60 Jahre Beatles: Open-Air-Konzert auf der Sternwaldwiese

fudder-Redaktion

Im Sommer 1957 lernten sich John Lennon und Paul McCartney kennen. Der Freiburger Pianist Hanjo Albers gibt deshalb am kommenden Samstag ein Konzert mit Überraschungskünstlern auf der Wiehremer Sternwaldwiese.

Wer genug hat von zähen Jahrestagen, wie dem der Europäischen Union am vergangenen Samstag, kann sich in diesem Jahr auch über ein anderes Jubiläum freuen: die Beatles gibt es jetzt seit 60 Jahren.


Im Sommer 1957 lernten sich Paul McCartney und John Lennon kennen – der Beginn einer aufstrebenden Karriere. Über 300 Songs, darunter Hits wie "Hey Jude", "Let it be", "Yellow Submarine" oder der Schulchor-Klassiker "Yesterday", haben die Musikgeschichte geprägt.

Zwar bleibt offen, ob trotz Brexit in Zukunft ähnlich populären Musikern der Weg über den Atlantik gelingt, doch der Geburtstag der wohl erfolgreichsten Beatband der Geschichte wird (zumindest in Freiburg) gebührend gefeiert.



Mehrere Überraschungskünstler angekündigt

Der Freiburger Pianist Hanjo Albers, der jahrelang immer Samstags in der Innenstadt Klavier gespielt hat, gibt am Samstag, 1. April, ein kostenloses Open-Air-Konzert auf der Wiehremer Sternwaldwiese. Unterstützt wird er bei einem Teil der Stücke vom Freiburger Schlagzeuger Thomas Tophoven. Auch mehrere Überraschungskünstler werden erwartet – unter anderem singt die Sängerin Madeleine Uhl zwei der bekannten Titel. Zudem wagt sich Hanjo Albers an die Gitarre, während andere Musiker ihn mit dem Klavier begleiten.

Beginn ist um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema:
Was: Open-Air-Konzert
Wann: Samstag, 1. April, 20.30 Uhr
Wo: Sternwaldwiese (Wiehre)

Der Eintritt ist frei