2x fudder auf Twitter

Markus Hofmann

Ein Hinweis in eigener Sache: Unsere fudder-Website ist mit zwei eigenen Redaktions-Profilen bei dem Micro-Blogging-Dienst "Twitter" vertreten. Ein Profil gibt es schon ziemlich lange - das andere seit gestern.



Twitter ist ein Mini-Blog-Dienst, bei dem Internetnutzer in maximal 140 Zeichen mitteilen, was sie gerade machen (Erklärtext von Caro über Twitter). Diese Mitteilungen bezeichnet man als Tweets.  Wer die Tweets eines Twitter-Autors abonniert hat, wird dessen Follower und damit automatisch über neue Twitter-Beiträge informiert.


Unser fudder-Redaktionsprofil findet ihr auf Twitter unter der Adresse twitter.com/fudder. Sehr wichtige Nachrichten verbreitet die fudder-Redaktion sofort über Twitter - ihr seid also ruckzuck darüber informiert, wenn zum Beispiel die Freiburger Polizei ein besetztes Haus räumt oder die Deutsche Bank wegen einer Bombendrohung geräumt werden muss. Das Twittern funktioniert auch von unterwegs, weil man Twitter sehr einfach mit dem Handy füttern kann.

Außerdem veröffentlichen wir Recherche-Aufrufe via Twitter. Zum Beispiel: Wer hat das Google Street View-Auto in Freiburg gesehen?

Seit gestern gibt es ein zweites fudder-Profil auf Twitter, das sich mit unserem beliebten Lunch-Informationsdienst mittagstisch@fudder beschäftigt. Unter http://twitter.com/mittagstisch_fr empfehlen wir euch täglich unseren persönlichen Mittagstisch-Tipp des Tages und informieren euch über neue Restaurants, die an unserem Service teilnehmen.

Mehr dazu: