Stadtbahnbrücke

21-Jähriger schneidet Kontrahenten bei Schlägerei Teil des Ohres ab

bz

Schon wieder eine Körperverletzung auf der Stadtbahnbrücke: Bei einer Massenschlägerei am späten Montagabend wurde einem 24-Jährigen ein Teil des Ohres abgeschnitten.

Ein Zeuge hatte die Polizei gegen 23 Uhr am Rosenmontag alarmiert. Mehrere ausländische Personen waren in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt. Laut Polizei ist ein 24-jähriger Mann aus Pakistan mit einem Messer attackiert und am Ohr schwer verletzt worden. Als die Beamten eintrafen, war die Gruppe geflüchtet.


Doch noch während der ersten Befragungen vor Ort kehrte der mutmaßliche Hauptaggressor an den Tatort zurück. Ein Zeuge konnte den 21-jährigen Syrer eindeutig identifizieren. Er wurde festgenommen und leistete auf dem Weg zur Wache erheblichen Widerstand. Ein aufmerksamer Zeuge übergab das abgeschnittene Teil des Ohres den Rettungskräften des DRK.

Die Tatwaffe konnte die Polizei noch nicht finden. Jetzt laufen weitere Ermittlungen, die Hintergründe des Streits sind noch völlig offen.

Mehr zum Thema: