Einsatz der Bergwacht

21-Jährige verletzt sich bei Absturz am Kybfelsen

bz

Eine junge Frau hat sich am späten Mittwochabend bei einem Absturz am Kybfelsen verletzt. Sie wurde von der Bergwacht geborgen und in die Uniklinik Freiburg gebracht.

Die 21-Jährige war mit Freunden am Kybfelsen, als sie Mittwoch, 27. Juli, gegen 23.30 Uhr, stürzte und einen knapp acht Meter hohen Abhang hinunterrutschte. Die Freunde alarmierten sofort die Bergwacht.


"Sieben Bergretter fuhren umgehend an und übernahmen die medizinische Erstversorgung in dem unwegsamen Gelände", sagte David Vaulont, der Pressesprecher der Bergwacht Schwarzwald. Die 21-Jährige Patientin hatte Schmerzen an der Wirbelsäule und am Becken. Mit der Gebirgstrage brachten die Bergretter sie schließlich bis zum Rehagsattel und übergaben sie dort dem Rettungswagen, der die Verletzte in die Uniklinik fuhr.


"Die Freunde reagierten sehr besonnen", lobt Vaulont. "Sie alarmierten den Notruf und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Bergretter um die Patientin. Diese hatte großes Glück, da sie sich in dem Gelände auch schwerwiegendere Verletzungen hätte zuziehen können."

Der Bergwacht-Einsatz war nach rund zwei Stunden beendet.