20 komplett irrsinnige japanische TV-Show-Videos

Stefan Lederer

C-Prominenz im Urwald, Erziehungsprobleme bildungsferner Schichten, Gerichtsdramen mit Laiendarstellern und Talentshows für Talentfreie, das sind einige Höhepunkte deutscher Fernsehunterhaltung. Japan steht dem in nichts nach, im Gegenteil. Hier kommt ein Pandämonium japanischer TV-Abstrusitäten.



Vorschnell verurteilen sollte man das aber nicht, vielleicht ist man da in Japan auch einfach nur noch ehrlicher als hier und zeigt eben, was das Publikum ohnehin sehen will:


1. Takeshi’s Castle muss man nicht mehr vorstellen, der nachfolgende Film sei stellvertretend für unzählige weitere Ausschnitte aus dieser Sendung.
Youtube: Takeshi's Castle

2. Tetris ist auch in Japan ein Klassiker, man spielt es hier aber ebenso gerne mit Menschen.
Verschiedene Quellen: Tetris 1, Tetris 2, Tetris 3

3. Gleiches gilt für Pacman:
Youtube: Pacman

4. Japanische Prominente müssen sich an Seilen über ein Becken mit heißem Wasser schwingen. Groß.
Youtube: Heisses Wasser

5. Die gleichen japanischen Prominenten machen Hürdenlauf. Auf einem Laufband. Auch groß.
Youtube: Hürdenlauf

6. Diesmal wird in schwindeligem Zustand geboxt. Über heißem Wasser. Klar.
Möglicherweise ist das gar nicht mal so angenehm, prominent zu sein in Japan…
Sevenload: Boxen

7. Auch ein originelles Konzept: Die Kandidaten müssen einen Schalter betätigen, um eine Dame im Bikini, nun, in Bewegung zu versetzen. Um die Sache zu erschweren, befindet sich der Schalter in einem Becken mit heißem Wasser. Aber sie schlagen sich tapfer. Heldenmut muss ja nicht zwangsläufig mit Intelligenz verbunden sein.
Youtube: Heisses Wasser und Brüste 1, Heisses Wasser und Brüste 2

8. Als nächstes werden zwei weitgehend unbekleidete Japanerinnen mit Papier umwickelt und dann mit Wasserpistolen beschossen. Das schöne an diesen Shows ist ja vor allem, dass sie ganz ohne versteckten Sexismus auskommen. Der wird einfach offen zelebriert.
Myvideo: Papier und nackte Haut

9. Apropos offener Sexismus: Den gibt es auch als Sport. „Frauenwerfen“ könnte man die folgende Disziplin nennen. Entscheidend ist dabei nicht die Weite, sondern der Einblickswinkel unter die Röcke der Geworfenen. Ein eher volkstümliches Thema also.
Sevenload: Frauenwerfen

10. Hier erschrecken Japaner Japaner.
Video: Erschrockene Japaner



11. Die nächste Sendung nennt sich „Silent Library“: In der Stille einer Bücherei wird ein Kartenspiel gespielt. Die Regeln sind dabei recht unkompliziert: Wer die falsche Karte zieht, wird bestraft.
Youtube: Silent Library 1, Silent Library 2

12. Reivzoll ist auch das folgende Würfelspiel. Funktioniert wie Silent Library, nur ohne Karten. Und ohne Bücherei.
Sevenload: Würfel

13. Laufbänder scheinen beliebt zu sein. Hier muß man nicht nur rennen, sondern auch noch gleichzeitig essen:
Myvideo: Laufband  

14. Auch eine bemerkenswerte Idee: Die Kandidaten müssen einen Zungenbrecher richtig aufsagen. Versagen bedeutet Schmerz.
Youtube: Zungenbrecher und Schmerzen

15. Japaner haben Spaß im Schnee.
Youtube: Wintersport

16. Während des Unterrichts wird nicht gelacht. Wer es doch tut, bereut es.
Youtube: Lachen verboten 1
Myvideo: Lachen verboten 2

17. „Viking Challenge“ ist eine Spielshow, die sich scheinbar etwas an Takeshi’s Castle anlehnt und bietet einen Hindernis-Parcour für Fortgeschrittene.
Youtube: Viking Challenge

18. An der frischen Luft sind auch die Kandidaten beim Bungee-Quiz. Wer die Fragen falsch beantwortet, dessen Partner fliegt.
Youtube: Bungee-Quiz

19. Japan ist ein teilweise sehr dicht besiedeltes Land. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn man sich unversehens in einer großen Menschenmasse wieder findet.
Myvideo: Troop of the One Hundred

20. Traditionelle öffentliche Toiletten sehen in Japan etwas anders aus als hier. „Öffentlich“ ist im folgenden Beispiel durchaus wörtlich zu verstehen.
Youtube: Öffentliche Toilette

Schmankerl zum Schluss:

Eine Tetrisvariante für Japanophile, bei der man einzelne Bezirke richtig in eine Karte von Japan einordnen muß:
Statetris Japan