Polizei

17-Jähriger tritt an 63 Autos in der Wiehre die Spiegel ab

BZ-Redaktion

Es war ungebremste Zerstörungswut: Ein 17-Jähriger hat in der Wiehre am Donnerstagabend die Außenspiegel von mindestens 63 Autos abgetreten. Die Polizei nahm in fest.

Der 17-Jährige stand laut Polizei unter Alkohol, als er am Donnerstag, gegen 21.45 Uhr, entlang von Sternwald-, Erwin- und Dreikönigstraße im Freiburger Stadtteil Wiehre seiner Zerstörungswut freien Lauf ließ. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, weil sie beobachtet hatte, wie der junge Mann gegen die Spiegel von Autos trat.


Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung gelang es der Polizei, den 17-Jährigen zu stellen und festzunehmen. Nach ersten Erkenntnissen muss von mindestens 63 beschädigten Fahrzeugen ausgegangen werden. Die Höhe des Schadens ist bislang unbekannt. Der Austausch eines Spiegels ist aber nicht billig.

Bis zu 900 Euro kann ein neuer Spiegel kosten

250 Euro für Material und Montage müssen mindestens veranschlagt werden, sagt Thomas Kaufmann, der eine Autowerkstatt im Stühlinger betreibt. Kommt eine Lackierung hinzu, können sich die Reparaturkosten bei hochwertigen Fahrzeugen auch auf 900 Euro belaufen.

Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurde der Jugendliche an seinen Vater überstellt. Die Polizei sucht noch nach weiteren Geschädigten sowie Zeugen, die sich unter Telefon 0761/882-4421 mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd in Verbindung setzen sollten.

Mehr zum Thema: