10 Tipps für die Theatertage

Dana Hoffmann

Morgen beginnen die Baden-Württembergischen Theatertage in Freiburg. An verschiedenen Spielorten folgt ein kulturelles Highlight dem nächsten – so schnell, dass so mancher Theater-Neuling die Übersicht verlieren mag. fudder hat sich durch das Programm gewühlt und für euch einige Perlen aus Rahmen- und Hauptprogramm zusammengestellt.



Am Bühnenrand

Eröffnungsparty

Was: "Die gefürchteten Waldseematrosen" rudern sich durch die Rockgeschichte, immer auf der Suche nach der Möglichkeit, einen Song neu zu beleuchten. Formiert haben sie sich im "Waldsee", mit dabei ist der Freiburger Kabarretist Sascha Bendix. Danach heißt es: The Theatertage have officially been raved! Mit dem Schweizer DJ Martin Tenschert.
Wann: Freitag, 19. Juni 2009
Wo: Theater im Marienbad, 22:30 Uhr

Mittsommernachtsparty

Was:
Wenn die Mittsommernachtstische um 24 Uhr wieder abgedeckt sind, ist der zweite Tag der Theatertage noch lange nicht vorbei: DJ Boogaloo Bob beschallt die Mensabar.
Wann: Samstag, 20. Juni 2009
Wo:
Mensabar, ab 22:30 Uhr.

Lichtpiraten

Was:
Eine interaktive Lichtinstallation lädt zum Mitmachen ein: Auf dem Theater-Vorplatz können Passanten sich auf einer Tafel verewigen, das Geschreibsel wird an die Fassade projeziert.
Wann: Freitag, 19. bis Sonntag 21. und Donnerstag, 25. bis Samstag, 27. Juni 2009
Wo:
Theatervorplatz, ab 22 Uhr.

Die Räuber – stark gekürzt

Was:
Stand hier Harald Schmidt dem Gedanken Pate? Playmobilfiguren erzählen Schillers Epos in gekürzter Fassung, für den besseren Durchblick wird das Ganze auf einer Leinwand übertragen.
Wann: Sonntag, 21. und Montag, 22. Juni 2009, jeweils 20 Uhr
Wo:
Schloss Ebnet

Das Narrenschiff - Jazzkonzert im White Rabbit

Was:
Eigensinn, Faulheit, Völlerei – vier Jazzmusiker interpretieren die Todsünden musikalisch. Zusammen mit dem Schauspieler Ullo von Peinen entstehen so überraschende Wendungen im Verlauf der Komposition.
Wann: Dienstag, 23. Juni 2009, 21 Uhr
Wo:
White Rabbit

UG 3

Was:
Im Freiburger Untergrund gehen die Lichter an. Nicht wie geplant in der Konzerthausgarage sondern unter Uni Bibliothek warten Tanzperformances und elektronische Kunst.
Wann: Mittwoch 24. bis Freitag 26. Juni 2009, jeweisl ab 18 Uhr
Wo: UB Tiefgarage, Eingang Milchstraße
Eintritt: 8 Euro

Regen in Neukölln

Was:
Die Freiburger Theater-Gruppe Frischfleisch präsentiert das Stück von Paul Brodowski. Nicht als klassisches Theaterstück, sondern als energiegeladene szenische Lesung.
Wann: 25. Juni 2009, 20 Uhr
Wo: Kammerbühne

TransitION

Was:
Um Mitternacht knallt’s vor dem Theater: Viel „Aaaaahhhh“ und „Oooohhhhh“ gibt es umsonst bei der Feuerwerksinszenierung des Theaters PAN.OPTIKUM.
Wann: Samstag, 20. Juni 2009, Mitternacht
Wo:
Theatervorplatz

Root Down-Abschluss-Party mit Rainer Trüby und Peter Kruder Was: Der Klassiker unter den DJ-Sets bildet den Abschluss der Theatertage im Großen Haus des Freiburger Theaters.
Wann: Freitag, 27. Juni 2009, 22 Uhr
Wo: Großes Haus

 

Auf den Bühnen

Ehrensache

Was:
Lutz Hübner erzählt in dieser authentischen Geschichte den Tod eines jungen Mädchens nach einer Disco-Nacht. Thema Jugendgewalt – Was sind die Mechanismen?
Wann: Mittwoch, 24. Juni 2009, 20 Uhr

Menschliches Versagen

Was:
Das Flugzeugunglück von Überlingen ist mittlerweile sieben Jahre her – und kommt jetzt in Freiburg auf die Bühne. Bei dem Zusammenstoß zweier Maschinen über dem Bodensee waren 69 Menschen, darunter duzenden Kinder, getötet worden. Der Schweizer Dramatiker, Dramaturg und Redakteur Lukas Hollinger hat die Geschichte des verantwortlichen Fluglotsen inszeniert.
Wann: Samstag, 27. Juni 2009, 20 Uhr
Wo: Kleines Haus

Das Meerschweinchen

Was:
Meerschweinchen sind klein, plüschig, putzig – und dumm. Bis auf ein Exemplar. Das genetisch manipulierte Tierchen flüchtet halbfertig aus einem Labor und findet Zuflucht bei einem links-intellektuellen Pärchen.
Wann: Samstag, 27. Juni 2009, 20 Uhr
Wo: Kammerbühne

Und sonst?

  • Für das Festival-Blog wechseln Schauspielschüler aus Stuttgart die Perspektive: Als Zuschauer kommentieren sie die Theatertage.

  • Für alle Veranstaltungen im Freiburger Theater gelten die normalen Preise -  7 Euro für Studenten, Schüler, Azubis. Je nach Spielstätte und Sitzplatz kosten normale Tickets zwischen 7 Euro (Kammerbühne) und 48 Euro (Großes Haus)
  • Für Theaterfreunde oder solche, die es werden wollen gibt es die Festival Card. Die einmalige Investition von 20 Euro garantiert 50 Prozent Nachlass auf alle Vorstellungen (außer Kindertheater).

 

Mehr dazu:

[Bilder: Promo]