Club der Freunde

Corona-Regeln

Zwei Wirte klagen gegen die Sperrstunde in Freiburg und dem Landkreis

Ihre Lokale um 23 Uhr schließen? Das wollen zwei Wirte aus Freiburg und Müllheim nicht. Sie gehen per Eilantrag gegen die Verordnung vor. Das Verwaltungsgericht will kommende Woche entscheiden.

Via Landratsamt hat das Gesundheitsamt am Mittwochabend eine Allgemeinverfügung erlassen. Darin findet sich eine neue Sperrzeiten-Regelung: Alle Lokale müssen zwischen 23 und 6 Uhr geschlossen sein. Der sogenannte Gassenschank – der Verkauf von Alkohol durch Gastrobetriebe auf die Straße – ist ab 19 Uhr untersagt. Damit soll die Ausbreitung des Sars-CoV-2-Virus eingedämmt werden, so die Begründung.

Gegen die Sperrzeiten-Regelung sind nun am Donnerstag zwei Eilanträge beim Verwaltungsgericht Freiburg eingegangen – der Erste von einem Wirt aus Freiburg, der Zweite von einem Barbesitzer aus Müllheim, der schon einmal erfolgreich wegen einer Corona-Verordnung die Richter angerufen hatte.

Anfang kommender Woche soll entschieden werden
Das Verwaltungsgericht hat auf Anfrage der BZ ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>