Club der Freunde

Leichtathletik

Zwei Läuferinnen vom Tuniberg starten Freiburger Adventslaufserie

Erst allein laufen, dann gemeinsam wetteifern im Netz – das ist die Idee der Freiburger Adventslaufserie. Das soziale Laufprojekt ist auf die Pandemie abgestimmt und startet am Freitag.

In diesen streng reglementierten Herbstwochen kann sich der laufende Mensch nur schwer als soziales Wesen begreifen. Zielloses Alleine-vor-sich-hin-Gerenne ist in der großen Vereinzelung der Corona-Pandemie zum Massenphänomen erwachsen. Zwei Läuferinnen vom Tuniberg finden sich damit nicht ab – und bringen, passend zur Vorweihnachtszeit, ein neues Konzept an den Start: die Freiburger Adventslaufserie.
Eine Woche Zeit, die Strecke zu laufen
Die Idee dahinter ist eigentlich ganz einfach: Wenn ich schon draußen vereinsamt meine ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>