Club der Freunde

Schulen in Freiburg

Zwei der drei beteiligten Schulen halten nichts vom geplanten Gebäudetausch

Es soll eine Lösung für Platzprobleme an drei Freiburger Schulen sein: Die Stadtverwaltung will, dass das Deutsch-Französische-Gymnasium ins Lycée Turenne umzieht. Doch es regt sich Widerstand.

Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn sieht in der für Freiburgs Osten geplanten Schulrochade eine Win-Win-Win-Situation. Für zwei der drei beteiligten Schulen ist es das nach eigenem Bekunden nicht. Vor allem am Deutsch-Französischen-Gymnasium (DFG) regt sich Widerstand gegen die Umzugspläne der Stadtverwaltung, denn die Schule müsste von der Dreisam ins Lycée Turenne ziehen.
22 Millionen Euro für Erweiterungsbau
Auf Facebook hatte OB Horn bereits im Sommer ein Video gepostet, in dem er gutgelaunt durchs Lycée Turenne führt und die "großartige Idee" der Stadtverwaltung erläutert: Nach Umzug des DFG könnten die Außenstelle des Walter-Eucken-Gymnasiums (WEG), die sich jetzt im Lycée ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>