BZ Plus

Handmade im Schwarzwald (12)

Yellowfoot baut einzigartige Surfbretter aus Holz in Freiburg

Fast wäre Freiburgs Surfbrettmanufaktur zu einer Surfboardfabrik geworden. Doch ihre Gründer haben entschieden: weniger ist mehr. Nun shapen sie individuelle Meisterstücke am Fuße des Schwarzwalds.

Der Geruch stimmt. Der Geräuschpegel nicht. In der Werkstatt von Yellowfoot, Freiburgs Surfbrettschmiede, duftet es nach Holz. An der Wand lehnen mannshohe Balken, auf dem Boden liegen Späne. Doch da ist diese Stille. Man hört kein Schleifen, kein Rücken, kein Stanzen. Stille. Die Werkstatt ruht.

Vor drei Jahren wollten Florian Jähne (37) und Benjamin Heer (35) mit ihren Surfbrettern in Serie gehen. Die zwei Freunde und Gründer von Yellowfoot hatten sich eine CNC-Fräse angeschafft, eine Handvoll Board-Designs entworfen und wollten am Fuße des Schwarzwaldes in großem Stile Surfboards aus Holz produzieren. Daraus ist nichts geworden.

Und darüber scheinen die zwei Quereinsteiger fast glücklich zu sein. Über das Wachstum und die Businesspläne und die Logistik wäre ihnen beinahe die Freude am Handwerk verloren gegangen. "Dabei war das ja einer der Gründe, warum wir Yellowfoot überhaupt gestartet haben", sagt Flo heute und streicht gedankenverloren über die Werkbank, neben der er steht. Benni vergräbt die Hände in den ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>