Summer Stage

Wie war’s beim ... Konzert der Seven Purple Tigers auf dem Platz der Alten Synagoge?

Francesco Zimmermann

Das zweite Live-Konzert seit der Pandemie: Das Konzert auf der Summer Stage vor dem Theater war wichtig für die Freiburger Band Seven Purple Tigers. Und die Freiburger haben den Abend gemeistert.

Die Freiburger Indie-Rock Band "Seven Purple Tigers" hatte nach einer langen Zwangspause ihren ersten Live-Auftritt. Rund 450 Menschen konnten auf dem Platz der Alten Synagoge die Band am Samstagabend live verfolgen. Im Rahmen des "Summer Stages" des Freiburger Stadttheaters wurden im Juli verschiedene Konzerte und Workshops durchgeführt.

Die Veranstaltung

Das Konzept der Summer Stage sieht vor, dass alle Freiburgerinnen und Freiburger verschiedene Kulturveranstaltungen erleben können. Alle Events sind kostenlos und zentral für jeden zugänglich. Eine Bühne vor dem Stadttheater stand von Anfang Juli bis letzten Sonntag für ein buntes Programm zur Verfügung. Es fanden nicht nur Konzerte statt, sondern auch Lesungen und Workshops.

Die Indie-Band Seven Purple Tigers spielte Samstagabend eine knappe Stunde lang ihr Programm und begeisterte nicht nur die Zuschauer, die sich in der Nähe der Bühne aufhielten, sondern auch viele Passanten, die vom Platz der Alten Synagoge aus den Auftritt verfolgten. Dabei schien am Anfang das Konzert ins Wasser zu fallen. Denn das Wetter spielte nicht mit, bis kurz vor Beginn regnete es und es versammelten sich nur wenige Menschen vor der Bühne. Doch das Wetter erhellte sich mit Beginn des Konzertes und es fanden sich schnell rund 450 Menschen vor der Bühne und auf dem Platz zusammen.

Die Musik

Die Band spielte nicht nur verschiedene Songs aus ihren Alben, sondern auch in den letzten Jahren veröffentlichte Singles. Frontman Austin Horn und Lead-Gitarrist Philip Dyszy begeisterten zusammen mit dem Rest der Band mit "Middle of Something" oder "Down the Hole" die Zuschauer. Besonders auffallend war ihr frischer, motivierter Stil. Der amerikanische Frontman und Sänger überzeugte mit seiner starken Stimme, die von der ebenfalls starken Gitarre von Philip Dyszy gut ergänzt wurde. Die Band wurde ihrem Musikstil gerecht und spielte eine Balance zwischen temperamentvollen, aber teilweise auch langsameren Rock- und Pop-Liedern. Unterstützt wurden die beiden unter anderem von Felix Schwer (Drums) und Sebastian Heieck (Bass).

Die Seven Purple Tigers

Philip Dyszy und Austin Horn haben sich im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes 2015 in Polen kennengelernt und gründeten aus einer studentischen Band heraus ihre eigene Musikgruppe. Nachdem Austin für ein Jahr in die Vereinigten Staaten zurückkehrte, wurde die heutige Band im Sommer 2017 in Freiburg gegründet. Seit 2018 trägt sie den heutigen Namen und hat bereits mehrere Konzerte in Süddeutschland gespielt, zuletzt im Herbst 2020 bei "Freiburg Stimmt ein" auf dem Schlossberg. Seit der Pandemie war dieses Konzert bis jetzt ihr einziges Live-Konzert.

Umso mehr freut es die Band, dass sie am Samstag vor dem Stadttheater spielen konnten: "Endlich sind wir zurück im Leben. Wir haben so lange darauf gewartet, wieder auf einer Bühne zu stehen", sagt Philip Dyszy. Die Zeit im Lockdown habe die Band damit genutzt, um an ihrer neuen Single zu schreiben, zudem habe sie verschiedene Streams veranstaltet: "Das war eine besondere Erfahrung, ohne die Energie des Publikums zu spielen", so Philip weiter.

Die neue Single

Zum Schluss legten die Seven Purple Tigers nochmal einen drauf und spielten zum ersten Mal live ihre neue Single "Ignorance is Blitz". Die schnelle Melodie, der überzeugende Gesang und das eingespielte Zusammenspiel von Gitarre, Bass und Schlagzeug brachte das Publikum in Feier-Laune. Am Ende war der Beifall sehr eindeutig, genauso wie die Rufe nach einer Zugabe. Die Band spielte weiter und der Abend erreichte seinen Höhepunkt.

Den Zuschauern hat der Indie-Rock Stil sehr gefallen und die Seven Purple Tigers blicken optimistisch in die Zukunft: "Wir wollen jetzt unsere neue Musik rausbringen. Unsere neue Single wurde am Freitag veröffentlicht und das Musikvideo wird in einigen Wochen folgen", sagt Lead-Sänger Austin Horn. Die Band wirkt sehr motiviert und die Seven Purple Tigers wird man bestimmt nicht zum letzten Mal in Freiburg und Deutschland gehört haben.

Mehr zum Thema: