Club der Freunde

Sportklassiker in Südbaden

Wie Steffi Graf in Freiburg als 14-Jährige fluchend ein Halbfinale verliert

Als die große Stefanie Graf noch von allen Steffi genannt wurde, schlug sie als 14-jähriges Talent beim Grand-Prix-Turnier in Freiburg auf – und schied im Jahr 1983 im Halbfinale aus.

Der Ligabetrieb in Südbaden ruht. Wäre dies nicht der Fall, stünde hier ein Spielbericht zu Begegnungen des Wochenendes. Bis die Saison in den verschiedenen Sportarten wieder Fahrt aufnimmt, werfen wir deshalb regelmäßig einen Blick zurück, auf glorreiche und weniger glorreiche Zeiten. Heute: die Woche vom 11. bis 17. Juli 1983, als die erst 14-jährige Steffi Graf am Grand-Prix-Tennisturnier in Freiburg teilnahm und sich bis ins Halbfinale vorkämpfte.
Wenn man auf die Tenniswelt von vor 37 Jahren zurückblickt, drängt sich sofort diese Frage auf: Wieso war es im Sommer 1983 überhaupt möglich, dass der Freiburger Tennis-Club (FTC) ein Grand-Prix-Frauenturnier ausrichten konnte, das immerhin mit 50 000 Dollar Preisgeld dotiert war? Journalist Willi König, der damals erster Vorsitzender beim FTC war, weiß die ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>