Anzeige

Wie Spaghetti brechen und natürliche Vorbilder die Forschung inspirieren

fudder

In dir schlummert ein Forschergeist? Beim Exzellenzcluster livMatS der Universität Freiburg auf dem Wissenschaftsmarkt hast du die Chance, an einem Forschungsexperiment zu intelligenten Materialien teilzunehmen.

Maßgeschneiderte Prothesen oder spritsparende Flugzeuge: Intelligente Materialien könnten künftig viele neue Technologien ermöglichen. Solche Materialien zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf äußere Reize reagieren, sich an ihre Umgebung anpassen und dazulernen können. Noch sind viele dieser Materialien in der Entwicklung, aber Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwerfen immer bessere Strukturen oder tüfteln an neuen chemischen Zusammensetzungen.

Die Besucherinnen und Besucher des Wissenschaftsmarkts können sich online an dieser Forschung beteiligen: In einem Experiment des Exzellenzclusters livMatS der Universität Freiburg sammeln sie Daten dazu, wie genau ungekochte Spaghetti brechen, wenn sie gebogen werden. Zerspringen sie in mehrere Teile? Verändert sich etwas, wenn man sie nur langsam krümmt? Die erhobenen Daten helfen den Forschenden dabei, zu verstehen, wie sich Strukturen unter Spannung verhalten. Mit diesem Wissen lassen sich später künstliche Materialien mit einem bestimmten geometrischen Aufbau entwickeln, die besonders stabil sind. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von livMatS werden zudem beim Wissenschaftsmarkt Einblicke in die Bioinspiration geben: In einem Vortrag und in Videos zeigen sie, wie natürliche Vorbilder der Materialforschung zu neuen Ideen verhelfen.

Im Exzellenzcluster livMatS der Universität Freiburg entwickeln Forschende lebensähnliche Materialsysteme, die von der Natur inspiriert sind. Die Systeme werden robust wie herkömmliche Materialien sein, sich jedoch ähnlich wie Pflanzen und Tiere an äußere Bedingungen anpassen können. So können sich die Materialien etwa auf Temperaturunterschiede einstellen oder sich selbst reparieren. Die dafür benötigte Energie gewinnen die Materialsysteme aus der Umwelt, zum Beispiel aus Sonnenlicht.
Hier findest du alle Experimente und Live-Veranstaltungen von livMatS beim digitalen Freiburger Wissenschaftsmarkt.