BZ Plus

Klanggewordene Stringtheorie

Wie funktioniert Ralf Schmids Datenhandschuh?

Mit einem Datenhandschuh verwischt Ralf Schmid die Grenzen klassischer und elektronischer Musik. Sein Projekt feiert beim Jazzfestival Freiburg Premiere. Wie der Datenhandschuh funktioniert, zeigt ein Video.

Psychedelische Klavierklänge wabern durch den Raum. Das repetitive Klangmuster lullt ein. Entfernt erinnert es an die serielle Minimal Music eines Philipp Glass. Flächensounds mischen sich dazu. Für diese könnte Brian Eno Pate stehen. Ralf Schmid sitzt an zwei Flügeln. Die Deckel sind aufgeklappt. Zwei Mikrophone nehmen den Ton auf und übertragen ihn an ein Macbook. Schmid, Pianist und seit 2002 Professor für Jazzklavier an der Musikhochschule Freiburg, schlägt die Tasten beider Flügel abwechselnd an. Dann steht er auf. ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>