Verlosung

Wie eine Freiburger Fantasy-Autorin ihre Inspiration findet

Cristina Morales

Sie lebt schon immer in der Welt der Bücher: Leinani Klaas aus Freiburg hat bereits Fantasy-Romane veröffentlicht und postet regelmäßig auf ihrem Instagram-Kanal. Nebenbei arbeitet sie als Buchhändlerin.

Buchbloggerin, Buchhändlerin und Buchautorin: Leinani Klaas ist in den USA und in Deutschland groß geworden "Heart of Sullivan" und "Tochter des Ozeans" sind ihre ersten Bücher. Die Autorin lebt mit ihrem Freund und ihren Katzen in Freiburg. Mit fudder-Autorin Cristina Morales- De La Cruz Tischler sprach sie über Meerjungfrauen, Südbadens Buchautorinnen und Zukunftspläne.


Die Anfänge

"Ich wusste immer, dass ich was mit Büchern machen will. Für meine Mutter war das eher brotlose Kunst. Medizin wird es immer brauchen, daher hat sie mir empfohlen, eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin zu machen." Für Leinani war aber klar, dass ihre Welt die Bücher sind. So hielt sie an dem Plan fest, eines Tages ihr eigenes Buch zu veröffentlichen: "Ich war im Urlaub und habe angefangen, ein Buch zu schreiben. Dann dachte ich, probiere es einfach mal und habe es an Verlage geschickt. Zweieinhalb Jahre später hat es tatsächlich geklappt: Ein Verlag wollten mein Buch aufnehmen: Der Isegrim Verlag."



Ein Traum geht in Erfüllung

Das Schicksal meinte es gut mit Leinani. Der Isegrim Verlag nahm sie nicht nur für ein Buch unter Vertrag, sondern für eine ganze Buchreihe. Mittlerweile ist es sieben Jahre her, dass sie "Tochter des Ozeans" geschrieben hat, die Fortsetzung soll im April folgen. Neben der Meerjungfrauenreihe hat sie auch ein E-Book namens "Heart of Sulivan" geschrieben.

Die Idee dazu kam ihr bei einem Ausflug mit der
Ausbildungsklasse. Kurz gesagt ist das Buch etwas düsterer als die Tochter-des-Ozeans-Reihe und für junge Frauen ab 16 Jahren geeignet: Ein junges Mädchen trifft im Wald ein anderes Mädchen, gemeinsam finden sie ein Monster, was sie zusammen bekämpfen werden. Für "Heart of Sullivan" sind noch fünf weitere Bücher mit dem Verlag geplant.

In "Tochter des Ozeans" geht es um ein junges Mädchen, das früher entführt wurde und keine Erinnerung mehr daran hat. Sie wird von einer Familie aufgenommen und stellt fest, dass sie vom Meer magisch angezogen wird. Da es um anspruchsvolle Themen wie Entführung und körperliche Misshandlung geht, empfiehlt sie das Buch für 13 bis 14-Jährige. Außerdem greift sie auch LGBTQ-Themen auf. Die Inspiration zu dem Handlungsort kam ihr bei einer Reise zu ihrer amerikanischen Familie am Rockaway Beach in Oregon.

Berufsalltag

Leinanis normaler Alltag besteht noch nicht ausschließlich aus dem Schreiben von Fantasygeschichten. Denn vor kurzem hat sie ihre zweite Ausbildung beendet. Aktuell arbeitet sie in der Kirchzartener Bücherstube. In der Ausbildung zur Buchhändlerin lernt man die verschiedenen Warengruppen kenne wie zum Beispiel: Ratgeber zum Thema Kochen und Reisen oder Jugendbücher. Ihrer Meinung nach ist es als Buchhändlerin besonders essentiell für den Beruf, eine Titelkenntnis zu haben und natürlich gerne zu lesen.

Aber auch extrovertiert sein ist von Vorteil, schließlich muss man täglich mit Kunden in Kontakt treten. Zudem unterscheidet sich die Ausbildung zur Buchhändlerin im Vergleich zum Einzelhandel darin, dass man auch Lesungen und sonstige Veranstaltungen organisiert. In der Berufsschule lernt man auch Wirtschaft und Rechnungswesen und wird darauf vorbereitet, eine eigene Buchhandlung zu führen. "Was in Corona Zeiten allerdings nicht besonders empfehlenswert ist, aufgrund der wirtschaftlichen Lage", fügt Leinani hinzu.
Tochter des Ozeans

Als Clara kurz vor ihrem 18. Geburtstag endlich von einer Pflegefamilie aufgenommen wird, scheint sich für sie alles zum Positiven zu wenden. Doch im beschaulichen Rockaway Beach angekommen, fühlt sie sich vom Meer unnatürlich angezogen und die Ereignisse überschlagen sich. Plötzlich ist Clara Mittelpunkt eines jahrhundertealten Konflikts und in eine Prophezeiung verstrickt, die ihr Leben gefährden könnte. Wird sie das Risiko eingehen und in eine neue Welt eintauchen oder das sichere Leben an Land wählen?
Erscheinungsdatum: 2020
Seiten: 324
Einband: Paperback
ISBN-13: 978-3-95452-967-4
13,90 Euro

Wie viel Zukunft haben Bücher und Buchhandlungen?

Zweifel an ihrem Beruf hat sie trotz steigenden Internetverkauf von Büchern nicht. "Klar werden viele Buchhandlungen von den großen Ketten wie Thalia und die Mesyersche Buchhandlung aufgekauft aber alteingesessene Buchhandlungen wie die Kirchzartener Bücherstube wird es immer geben. Denn die Kunden haben eine Bindung zu dem Geschäft", sagt Leinani. Sie ist sich auch sicher, dass Bücher nie vollständig von Ebooks ersetzt werden. Und betont die Rückläufigkeit des Hypes um digitale Bücher. Sie selbst mag an Printbüchern das Haptische, da es ein ganz anderes Gefühl sei, die Seiten umzuschlagen.

Ausblick

Leinanis größter Traum ist es natürlich, auf der Bestsellerliste zu stehen. Außerdem wünscht sie sich eine Hörbuchversion von "Tochter des Ozeans". Einer Verfilmung steht sie vorerst kritisch gegenüber, da sie der Meinung ist, dass es viele schlechte Buchverfilmungen gibt. "Aber falls es ein Angebot geben sollte, würde ich es wie Harry Potter Autorin Jane K. Rowling halten und ein bisschen am Set mitreden wollen," sagt Leinani.
Verlosung

Lust bekommen das Buch zu lesen? fudder verlost unter allen Mitgliedern im Club der Freunde dreimal je ein Buch des ersten Bands von "Tochter des Ozeans" mit persönlicher Widmung der Autorin. Die Redaktion wird die E-Mail-Adresse an die Autorin weitergeben.

Mitglied in fudders Club der Freunde kannst Du hier werden. Um zu gewinnen, schicke eine E-Mail mit deinem Namen und dem Betreff "Ozeantochter" an gewinnen@fudder.de.

Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, wird der Blumenstrauß unter den restlichen Einsendungen verlost. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Dienstag, der 2. März 2020, um 10 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Mehr zum Thema: