Club der Freunde

Analyse

Was trennt und verbindet die 18 Listen bei der Kommunalwahl in Freiburg?

Wohnen, Verkehr, Sicherheit: Ein Blick in die Programme der 18 Listen zur Freiburger Kommunalwahl zeigt viele Unterschiede – aber auch überraschenden Konsens.

Die 18 Listen, die am Sonntag nächster Woche in den Gemeinderat einziehen wollen, variieren naturgemäß stark in ihren Programmen – sowohl, was die Inhalte als auch die Intensität angeht. Die Mitglieder der CDU haben ein 16-seitiges Grundsatzprogramm verabschiedet. Fast alle Listen gliedern ihre Vorstellungen online in klickbare Themenblöcke. Freiburg Lebenswert hat seine Positionen in den vergangenen fünf Jahren zusammengetragen, weshalb einige Aussagen bereits überholt sind.

Manche gehen ins Detail wie die SPD, die städtischen Bediensteten das Fliegen innerhalb Deutschlands verbieten will. Manche halten sich kurz wie die Bürger für Freiburg. Die Satire-Truppe "Die Partei" erfüllt ihren Anspruch und kommt ohne ernstzunehmendes Programm aus. Und die Gruppierung "Nicht" (necessary intellectually charging tendency) hat ihr Programm eher essayistisch angelegt und verzichtet auf konkrete Vorschläge. Das Gegenteil ist die Liste "Teilhabe und Inklusion": Sie stellt ihre Politik detailliert unter das Stichwort "Barrierefreiheit".

Die BZ-Analyse der Wahlprogramme, die sich auf die Schwerpunkte Wohnen, Verkehr und Sicherheit konzentriert, zeigt, dass einige ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>