Was sitzt denn da auf dem Theaterdach?

Christine Duttlinger

Häh?



Am Freitagmittag ist es uns mal wieder aufgefallen: ein gelbes Ding auf dem Dach des Theaters. Irgendwann war es schon mal da. Dann wieder weg. Jetzt wieder da. Ist es ein Känguru? Ein Eichhörnchen?


"Es ist ein Bambi", sagt Bettina Birk von der Pressestelle des Theater Freiburg. Warum es da sitzt, erklärt sie auch: "Seit Beginn der Intendanz von Barbara Mundel gibt es ein Bambi, eine Kunstfigur, das als Motiv immer in den Spielzeitheften und auf Plakaten vorkommt."

Und warum sitzt das Reh im Schneidersitz auf dem Theaterdach? Und warum hat es vier Arme? Auch dafür hat Birk eine Antwort: „Der Spielzeitschwerpunkt ist Glaube und Politik. Das ist ein Shiva Bambi." Shiva ist eine der wichtigsten Göttinnen des Hinduismus - und hat vier Arme. Das Theaterdach-Bambi versucht, sie nachzuahmen: Im Schneidersitz, mit zwei in den Himmel gerichteten Armen, während es zwei Arme in den Schoß legt.

Auf dem Dach sitzt das Tier an besonderen Premierentagen - und dem Tag danach. "Heute wird das Tanztheaterstück 'Non Stop' zum ersten Mal gespielt", sagt Birk.

Alle Fragen geklärt.