Corona-Pandemie

Was nehmt ihr aus 2020 mit ins neue Jahr?

fudder-Redaktion

Vom Leben gelernt – oder von Corona gelernt? 2020 war für uns alle lehrreich: Wir sind geduldiger, dankbarer oder vielleicht ängstlicher geworden. Hier kommen eure Antworten auf die Frage "Was hast Du 2020 gelernt?".

  • Wie stabil meine Partnerschaft ist
  • Zusammenhalt
  • Dass man alles hat
  • Wie ängstlich viele Menschen sind und wie wenig Ahnung sie über das Thema Gesundheit haben
  • Enjoy the simple Moments
  • Dass ich mega geduldig bin
  • Entschleunigung
  • Dinge schätzen zu lernen, welche man vor Corona für selbstverständlich gehalten hat
  • Die kleinen Dinge zu schätzen
  • Sticken, Aquarell-Malerei
  • Man muss weitermachen, wenn nichts mehr bleibt, kann man nur weitergehen – sonst bleibt nichts
  • Glaub nie, dass es nicht schlimmer werden kann…schlimmer geht immer..
  • Feiern kann man nachholen
  • Gesundheit ist das Wichtigste
  • Dass man alles hat
  • Dass Ruhe auch schön sein kann
  • Was wirklich wichtig ist
  • Es ist wichtig, eine Beschäftigung zu haben, sonst kreist man zu sehr um sich selbst
  • Work Life Balance
  • Kontrolle abzugeben/ mit dem Flow zu gehen
  • Dankbarkeit. Den Moment leben. Nichts ist selbstverständlich!
  • Auch mal für mich zu sein und meine Wohnung zu genießen. Schließlich kostet die in Freiburg genug
  • Apfelstrudel
  • Corona
  • Marmelade auf Pizza ist schön
  • Familie mehr zu schätzen
  • Dass sich in Krisen der wahre Charakter zeigt
  • Bewusster mit digitalen Medien umzugehen
  • Spazieren gehen ist der neuste Shit!
  • Ich schätze die "Freiheit", die wir bis vor Corona hatten noch mehr – und vermisse sie
Mehr zum Thema: