BZ Plus

Was macht gutes Bier aus? Ein Gespräch mit den Machern von Ganter und Decker-Bier

Freiburger Biertrinker kommen am Traditionsunternehmen Ganter und den jungen Craft-Bier-Brauern von Decker kaum vorbei. Das große Bier-Gespräch mit den Köpfen hinter den Unternehmen.

Die Brauerei Ganter steht als Traditionsunternehmen für Bier aus der Region, Decker fällt seit 2014 mit handgemachtem Craft-Bier auf. Felix Klingel hat Ganter-Chefin Katharina Ganter-Fraschetti und David Schneider von Decker zum Bier-Tasting gebeten und mit ihnen dabei über Geschmack, Konkurrenz und die großen Biermarken gesprochen.

In Freiburg hat Ganter-Bier nicht den besten Ruf. Warum eigentlich?
Katharina Ganter-Fraschetti: Als Student oder junger Mensch bekommt man erzählt: Ganter schmeckt nicht. Und das übernehmen viele. Dieses Gerücht ist vor 40 Jahren entstanden aus verschiedenen Umständen. Damals hatten wir tatsächlich ein Qualitätsproblem, da es eine Infektion gab und das Bier saurer wurde. Dieses Problem hatten und haben andere Brauereien auch, da Bier ein sehr empfindliches Produkt ist. Aber wie gesagt, das war einmalig und ist 40 Jahre her.

David Schneider: Als ich als Student nach Freiburg gekommen bin, wurde mir als einer der ersten Dinge erzählt: Ganter schmeckt nicht.

Ganter-Fraschetti: Das hat noch einen weiteren Ursprung: Ganter hat damals die Anteile von Löwenbräu und die Lieferrechte für die Gastronomie von Feierling gekauft. Es ist das Bild eines riesen Kolosses entstanden, der alles auffrisst. Das war eigentlich falsche Pressearbeit. Dieses Image hat sich verselbstständigt. Es ist natürlich schwierig, ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>