Was ist euer Stil, Phillip und Sebastian?

Laura Wolfert

Der Stil ist von Rap geprägt, die Schuhe durch das Skaten zerstört. Die 20-jährigen Zwillinge Phillip (links) und Sebastian sind Rapper der Freiburger Rap-Crew Endlessstory. Wie es ist, sich als Zwillingsbrüder zu kleiden und warum sie den Sommer hassen:



Wie würdet ihr euren Stil beschreiben?

Sebastian: Das ist richtig schwierig. Ich habe mich ja nicht hingestellt und gesagt: Ja, diesen Stil will ich jetzt haben. Aber ich würde schon sagen, dass unser Stil von Rap geprägt ist.

Wie war das früher? Hat eure Mama euch gleich gekleidet?

Phillip: Oh nein, sie hat uns nie gleich angezogen. Wir wurden auch in andere Klassen und andere Kindergärten gesteckt, damit wir diesen Zwilling-Zusammhalt-Ding nicht haben.

Ist das schlimm, wenn Mütter ihre Zwilling-Babys gleich anziehen?


Sebastian:
Ganz schlimm. Man hat als Zwilling schon einen ähnlichen Geschmack, genauso wie im engen Freundeskreis. Ich finde aber, dass man als Zwilling noch eher darauf achten sollte, nicht gleich rumzulaufen.

Wo kauft ihr eure Klamotten?

Sebastian: Mal bei Snipes, mal bekommt man was geschenkt.

Phillip: Der Schlepprock ist gut. Der hat ja keine Linie an Sachen, die er verkauft - das ist Second-Hand. Der nimmt das, was reinkommt. Dann hat man nicht das Problem, dass die anfangen durchzudrehen und seltsame Sachen verkaufen.

Teil ihr euch die Sachen?


Sebastian:
Momentan wohnen wir zusammen – da kann es passieren, dass man heim kommt und es heißt: Hey, das war mein Hemd! Aber eigentlich hat jeder seine eigenen Klamotten.

Wie viele Kleidungsstücke besitzt ihr?

Phillip: Zu viel Scheißdreck auf jeden Fall. Er hat unglaublich viele Schuhe.

Sebastian: Ja. Ungefähr elf bis zwölf Paar, alles Skater-Schuhe. Die gehen aber alle beim Skaten kaputt. Was ich liebe, sind Jacken! An sich besitze ich zehn bis elf Stück. Ich mag es nicht, ohne Jacke rumzulaufen. Ich hasse den Sommer! Man trägt da für gewöhnlich nur ein Shirt und eine kurze Hose. Ich finde, das ist zu wenig.

Phillip:
Ja, im Winter kann man eher mal was zu dem Outfit adden - oder halt kombinieren. Das Kombinationsgame ist richtig geil.

Wann geht ihr Klamotten einkaufen?

Phillip: Monatsanfang. Wir kaufen immer am Monatsanfang ein. Das ist bei mir aber ganz schlimm. Ich brauche meistens Anziehsachen, wenn der Monat zu Ende geht und ich keine Kohle mehr habe.



Mehr dazu:

 

Fotos: Laura Wolfert

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.