Was ist dein Stil, Verena?

Lilli Staiger & Jonas Nonnenmann

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Verena, 18.



Was ist dir bei deinem Stil wichtig?

Mir ist es wichtig, immer ein wenig schick zu sein. Auch in der Schule achte ich auf schöne Kleidung, die aber gleichzeitig praktisch und bequem ist. Als Ersatz für High Heels trage ich Keilabsatzschuhe, die hoch und angenehm zu tragen sind. Ich will nämlich auch nicht overdressed wirken.

Wie sehen deine High Heels aus?

Es sind viele Pumps mit Plateau-Absatz vorne und sie sind bis zu 15cm hoch. Ich besitze ein paar schwarze Lackpumps von Görtz mit so einem Mörderabsatz. Ich habe sie nur einmal zum Feiern getragen. Einen Abend lang halte ich es auf allen Schuhen aus, da bin ich eisern.

Wie sieht dein typisches Outfit aus?

Am liebsten trage ich Blazer zu schmalen Hosen, Jeans oder Leggings. Bei Leggings muss es aber ein langer Pulli oder ein Longtop sein. Blazer machen Outfits einfach stylischer und eleganter. Man kann sie sehr vielseitig kombinieren, ob zum Rock oder zur Röhrenjeans.

Was sind deine Kleiderschrank-Favoriten?

Zum einen ist es mein dunkelblauer Blazer, bei dem ich die klassische und stilvolle Farbe liebe, sowie den taillierten Schnitt. Das zweite Lieblingsteil ist eine graue Röhrenhose, die sehr schön sitzt und zu längeren Oberteilen toll aussieht. Dazu kann man sehr viele abwechslungsreiche Looks kreieren. Last but not least stehe ich total auf meine beigefarbenen Keilabsatzschuhe mit einer Schnalle an der Seite. Wenn hohe Schuhe schön und bequem sind, kann ich nicht widerstehen.

Wo gehst du am liebsten shoppen?

Bei H&M kaufe ich öfter ein, aber ich gehe auch gerne mit meiner Mama bei Breuninger shoppen. Dort ist nämlich für unser beider Geschmack etwas dabei und es macht Spaß, mit meiner Mutter einzukaufen. Vor Kurzem haben wir bei Breuninger die neue Karl-Lagerfeld-Kollektion angeschaut, sie ist toll.

Interessierst du dich für Mode?

Ja, sehr sogar. Ich habe bereits ein Praktikum bei dem Designer Kenny S. absolviert, wo ich viel lernen und hinter die Kulissen eines Modelabels schauen durfte. Es ist eine sportlich-stilvolle Marke, aber eher für Frauen über 40. Ich habe gesehen, wie Gürtel designt werden und ich war bei einigen Anproben, sogenannten „Fittings“ dabei. Es war eine tolle Erfahrung.

Hast du Lieblingsdesigner?

Chanel und Louis Vuitton sind meine Modegötter. Der Stil ist einzigartig, elegant und unverkennbar. Was mir besonders an den Labels gefällt ist, dass die Mode tragbar ist, auch die auf den Prêt-à-porter-Schauen. Ich würde auch im Alltag am liebsten Chanel tragen, wenn ich es mir leisten könnte.

Du hast viele Ohrlöcher.

Ja, es sind einige. Am linken Ohr sind zwei nebeneinander, am rechten Ohr ist oben eins und dazu noch ein normales am Ohrläppchen. Ich liebe große Ohrstecker, vor allem Perlen oder aber kleine Hänger.

Dein Dutt sieht interessant aus.

Ich probiere gerne Frisuren aus, so auch diesen „wilden“ Dutt heute. Ich flechte meine Haare ab und zu mal oder lasse sie offen, wenn sie geglättet sind. Ich experimentiere viel mit Haarfarben, dabei ist alles drin, außer Rot oder andere unnatürliche Farben.

Ist das eine Longchamp-Tasche?

Ja, es ist der Klassiker. Zum Weggehen habe ich noch eine davon in Beige. Außerdem nehme ich gerne meine Clutch in Schlangenlederoptik zum Ausgehen in die Hand.

[Verena Bechinger, 18, Schülerin]