Was ist dein Stil? (Teil 85)

Lilli Staiger & Dominic Rock

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Menschen in Freiburg die Frage "Was ist dein Stil?" Diesmal: Mounia



Mein Stil ist klassisch-feminin, kombiniert mit aktuellen Trends. Zur Zeit trage ich unter anderem gerne Röhrenjeans, Lederjacken und Oberteile in Leo-Muster, meistens ist meine Kleidung aber schwarz und schlicht.

Ich kaufe in Freiburg, wenn überhaupt, dann bei Kaiser ein. Ansonsten fahre ich öfter nach Straßburg, ein paar Mal habe ich auch in England eingekauft, da die Auswahl dort enorm ist und ich gerne Sachen habe, die nicht jede andere auch hat, wie es in Freiburg häufig geschehen könnte. In Straßburg gefällt mir das Shoppingcenter Galerie Lafayette besonders gut. Ich gehe nicht sehr oft shoppen, kaufe dafür auch mal teurere Sachen, wobei mir nicht die Marke das Wichtigste ist, sondern, dass es gut aussieht und besonders ist.

Guter Stil ist: "... es, nicht jeden Trend mitzumachen, sondern darauf zu achten, was einem steht und zur eigenen Person passt."

Stillos ist: "... es, durch aussagelose Kleidung in der Masse unterzugehen, sich also zu gewöhnlich zu kleiden, mit Normalo-Jeans und Ähnlichem. Ein besonderes No-Go sind für mich Pali-Tücher."

Meine Stilikone: "... ist ganz klar Coco Chanel. Ihr klassicher, feminin-schicker Stil fasziniert mich absolut, vor allem weil er etwas Strenges und doch Puristisches hat."

Für 200 Euro kaufe ich mir: "... ein Paar Schuhe, am liebsten Stiefel, zum Beispiel bei 'Laufsteg' in Freiburg. Ich trage meist flache Schuhe, da ich schon so recht groß bin."

Lieblingsmarke: "Drykorn und April77, das sind Marken, die außergewöhnlich sind und die nicht jeder hat, jedoch sind sie auch teurer."

Niemals trennen werde ich mich von: "... meinen Handtaschen. Es müssten mittlerweile um die 30 Stück sein. Darunter sind viele alte Ledertaschen, die ich von meiner Oma habe, teilweise habe ich auch welche auf Flohmärkten gekauft. Die, die ich heute trage, ist von Longchamp."

Mein Lieblings-Accessoire: "... ist eine Krokodilledertasche von meiner Oma, die heutzutage kaum bezahlbar wäre, daher schätze ich sie natürlich besonders und passe gut drauf auf. Sonst verzichte ich größtenteils auf Schmuck und Accessoires, da ich es puristisch mag."

Meine größte Stilsünde: "... war der Partner-Look mit meinen Freundinnen in der siebten Klasse: Wir trugen damals total peinliche Forever 18 Klamotten."


[Mounia, 17, Schülerin]