Was ist dein Stil, Sana?

Lilli Staiger & Jonas Nonnenmann

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Sana, 20.



Du hast einen echten Gute-Laune-Look.

Ja, ich liebe extravagante und lustige Outfits. Knallige und bunte Farben mag ich besonders gerne. Heute trage ich eine Bluse in leuchtendem Pink, dazu einen langen schwarzen Rock mit weißen Polka-Dots. Mir macht es Spaß, mich originell zu kleiden und ich liebe Abwechslung.

Achtest du auf eine bestimmte Silhouette?

Meistens trage ich schmale Kleider, da ich klein und zierlich bin und sonst schnell in weiten Kleidern untergehe. Schmale Hosen, Jeans und kurze Shorts stehen mir am besten. Die Oberteile können dann auch lässiger geschnitten sein.

Du trägst deine Uhr über der Bluse?

Ja, das ist vielleicht ungewöhnlich, aber ich schaue die Uhr sehr gerne an, weil sie so schön bonbonfarben und auffällig ist. Außerdem ist sie auch ein Accessoire, das zum Outfit gehört und das ich zeigen will. Ich habe die Uhr in Straßburg entdeckt und mich in das verspielte Design verliebt. Bunte Accessoires finde ich toll.

Das sieht man auch an den Ohrringen.

Ich habe sie in England gekauft. Ohrringe müssen bei mir immer groß und extravagant sein, am liebsten farbenfroh und mit Glitzersteinen. Die Ohrringe sollen auffallen. Dafür verzichte ich auf anderen Schmuck.

Was hast du in England gemacht?

Ich bin im Januar nach London gereist, um die Stadt kennenzulernen und natürlich auch zum Shoppen. Man kann dort unendlich viel shoppen, vor allem die Flohmärkte sind genial. Bei Miss Sixty und H&M habe ich einiges gekauft. Ansonsten sind die meisten meiner Kleider aus Japan.

Gibt es einen typisch japanischen Stil?

Eigentlich kleiden sich die meisten Leute in Japan sehr dezent und einheitlich, sogar eher langweilig. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Ich habe mich hier in Deutschland vom Berliner Großstadt-Style inspirieren lassen, den finde ich wirklich cool.

Trägst du immer hohe Absätze?

Ich bin sehr klein, deswegen kann ich nicht auf hohe Absätze verzichten. Ich liebe High Heels einfach. Diese hier haben einen Holzabsatz und Plateau, deswegen sind sie ziemlich bequem. Ich habe sie in Finnland gekauft, als ich dort im Urlaub war.

[Sana Kamegaito, 20, Kunststudentin aus Japan]