Stilfrage

Was ist dein Stil, Johanna?

Anna Castro Kösel

"Was ist dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig Menschen in Südbaden. Heute: Die 23-jährige Johanna. Sie wohnt in Weingarten und studiert Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule. Johanna mag es mal schlicht, mal ausgefallen.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich liebe es generell, mich zu kleiden. Ich habe früher in einer Bank gearbeitet, da war ich immer sehr schick angezogen. Manchmal bin ich schlicht gekleidet, so wie heute, manchmal kombiniere ich meine Kleidung mit einem bunten Teil, zum Beispiel mit meiner Wendejacke. Schwarze Kleider trage ich auch sehr gerne und kombiniere sie mit Details, wie einem Gürtel, oder besonderen Schuhen. Es ist also ganz unterschiedlich.

Welche Teile trägst du am liebsten?

Ich trage sehr gerne Samthaargummis und Schuhe. Ich habe an die 30 Paare, von Sneakers, Birkenstock und Sandalen ist alles dabei. Ich mag sehr gerne ausgefallene Jacken und Blazer, die gut kombinierbar mit schlichteren Teilen sind.

Was ist für dich ein absolutes No Go?

Hemdblusen mag ich gar nicht, weil man in dem Stoff schnell schwitzt. Markenklamotten brauche ich auch nicht unbedingt.

Wo kaufst du deine Kleidung?

Ich gehe richtig gerne in Secondhand-Läden. Bei mir direkt um die Ecke ist die Spinnwebe, dort schaue ich öfter vorbei. Viele Sachen habe ich von meiner Oma. Ansonsten gehe ich manchmal in H&M und Zara, weil es dort oft schöne, ausgefallene Teile gibt.

Ohne was würdest du niemals das Haus verlassen?

Ohne meine Brille und meinen Ring, den muss ich immer dabei haben.

Was bedeutet Mode für dich?

Ich möchte nie mit dem Trend gehen, sondern anders sein und auch mal ausgefallene Dinge tragen.

Wo holst du dir Inspiration?

Eigentlich hole ich mir selten Inspiration. Ich glaube, ich habe selbst einen guten Sinn dafür, was zusammenpasst und was nicht. Klar, ab und zu schaue ich mir auf Instagram Dinge an, aber ich habe mir noch nie etwas gekauft, weil ich es dort gesehen habe.

Was möchtest du Neues ausprobieren?

Eigentlich bin ich offen für alles. Ich probiere mit meinen Haaren am liebsten neues aus. Ein Haarschnitt ist für mich immer Teil des Kleidungsstil und mir gefällt es, wenn beides passt.

Mehr zum Thema:
Was ist dein Stil, Fabian?
Was ist dein Stil, Françoise?
Was ist dein Stil, Charity?
Was ist dein Stil, Jeremias?