Stilfrage

Was ist dein Stil, Françoise?

Aaron Hohberger & Viola Priss

"Was ist Dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig Menschen in Südbaden. Heute: Die 52-jährige Françoise aus Frankreich. Mit verschieden Accessoires möchte sie sich von anderen abheben. Es gilt: "Mon style, c’est tout."

Wie stellst Du morgens dein Outfit zusammen?

Mir ist eines besonders wichtig: Ich möchte nicht aussehen wie die Masse, sondern lebe meinen eigenen Stil. Dazu gehören Kombinationen von ausgefallen und originellen Kleidungsstücken. Heute: Blümchen und Netzstrumpfhose. Man darf mit Mode spielen und experimentieren.

Gibt es etwas, ohne das Du nie das Haus verlässt?

Ja, ich gehe nie ohne Schmuck oder Accessoires aus dem Haus. Seien es Ohrringe oder Ringe an der Hand. Lieber zu viel als zu wenig. Meine Mode ist so vielseitig wie mein Charakter: Bunt, glänzend und schick. Marken spielen für mich nur eine untergeordnete Rolle. Hauptsache es gefällt mir.

Wo kaufst Du deine Klamotten ein?

"Mon style, c’est tout" – eigentlich überall: In kleinen Boutiquen, auf Märkten oder wenn ich auf Reisen bin. Allerdings mehr in Frankreich als in Deutschland – am liebsten in Marseille.

Und gibt es ein No-Go für dich?

Ich bin nicht der Typ, der in Leggins und Birkenstock aus dem Haus geht. Auch nicht, wenn ich nur schnell zum Bäcker um die Ecke gehe. Das ist wirklich ein No-Go für mich, aber vielleicht bin ich da auch ein wenig speziell.