Was ist dein Stil, Envie?

Christina Key

Envie Koepke (26) ist Untergrundkünstler aus Freiburg. Er hält nichts von Trends, mag Michael Jackson und Prince, ist bi und veranstaltet bald eine Modenschau. Warum er einen massiven Penis auf dem Hemd hat, verrät er in der heutigen Stilfrage.



Interessanter Look! Wie hast du dein heutiges Outfit zusammengestellt?

Die Idee hatte ich schon lange, aber der richtige Zeitpunkt ließ noch auf sich warten. So sieht man mich, wenn ich gerade Bock drauf habe.

Was hat dich zu diesem Outfit inspiriert?

Definitiv die New Romantic Ära der 80er, Blitz Kids und Prince. Allgemein hole ich mir Ideen aus Filmen, Musikvideos und Modemagazinen, aber ich achte schon sehr drauf, dass ich nicht nur kopiere. Was Eigenes kommt auf jeden Fall immer dazu.

Das Shirt ist sehr provokant!

Ja, das Penis-Hemd ist geil. Ein Künstlerkollege von mir, Matthias Seren, ist einfach ein krasser Zeichner. Ich bat ihn darum, mir einen massiven Penis aufs Hemd zu zeichnen. Ich wollte einfach allen Schwänze dieser Welt irgendwie huldigen. Ich finde Penisse sehr interessant - natürlich nur die schönsten. Meisterwerke, die Gott da am männlichen Körper kreierte.

Außerdem sieht man überall Gewalt und idiotisches Zeugs, aber wenn es darum geht, ein wenig Pimmel in der Öffentlichkeit zu zeigen, dann sind die Leute sofort schockiert oder schämen sich dafür. Ich kann das echt nicht verstehen. Cocks out, guys!

Welchen aktuellen Trend sollte man auf gar keinen Fall verpassen?

Ich halte nichts von Trends. An manchen Leuten sehen die Trends immer so gezwungen aus. Man sollte versuchen, selber Trends zu setzen und nicht nur einfach nachahmen. Die Vogue-Chefin meinte in einem Interview, der neuste Trend werde eine Mischung aus Selbstdarstellung und Individualität, und dass sich die Mode davon inspirieren ließe.

Was denkst du über die Mode in Freiburg?

Da geht noch viel, viel mehr. Die Leute sollten sich ruhig mehr trauen, ausprobieren und experimentieren.

Hast du ein Stil-Vorbild?

Leute wie David Bowie, Prince, Michael Jackson und Madonna. Deren alte Sachen inspirieren mich unglaublich. Ich weiß auch nicht warum, vielleicht weil ich zu deren Zeit noch nicht geboren war.

Ich habe mal in der BZ gelesen, dass du eine Modenschau hier in Freiburg veranstalten möchtest. Was hat es damit auf sich?

Die Modenschau wird im White Rabbit Club stattfinden, aber momentan habe ich eine Pause gelegt, weil ich abends zur Schule gehe und bald Prüfungen anstehen. Wir warten alle schon lange darauf, und ich werde nur das aller Beste der Weltöffentlichkeit präsentieren. Das braucht Zeit. Auf meiner Facebookseite können die Leute jetzt schon mal schauen, in welche Richtung das alles gehen wird. Wenn es soweit ist, wird es Einladungen, Plakate und Flyer geben.

Ich habe dich mal auf einem Foto in vertrauter Pose mit einem Mann gesehen. Stehst du auf Männer?

Klar stehe ich auf Männer, ich bin bisexuell! Heterosexualität ist ja kein Thema, Homosexualität wird so langsam auch verstanden, aber Bisexualität wird von Heteros und Homosexuellen nicht akzeptiert. Es heißt dann immer, man würde nur lügen und man solle sich doch entscheiden. Oder es geht um Krankheiten und so.

Ganz ehrlich, man kann sich jederzeit über Krankheiten genauestens informieren und Kondome bekommt heutzutage hinterhergeschmissen. Ich möchte die Stimme aller Bisexuellen sein. Bisexuelle sollten sich nicht mehr lange verstecken. Es gibt einfach Menschen, die beide Geschlechter anziehend finden und auch lieben. Wer nicht damit klarkommt, soll sich doch bei Mutter Natur beschweren! In your face!

Mehr dazu:

   

Foto-Galerie: Christina Key


Tipp:
Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt