Was ist dein Stil, Elisa?

Alicja Schindler

"Was ist dein Stil?", fragen wir regelmäßig junge Menschen aus der Region. Heute mit Elisa Felmy, 24, die gerade angefangen hat, in Freiburg Ethnologie zu studieren.



Was bedeutet Mode für dich?

Elisa: Ich interessiere mich eigentlich überhaupt gar nicht für Mode. Trends gehen einfach so an mir vorbei.

Wie ist es bei dir, wenn du jetzt als Erstsemester in der Uni auf einen Haufen neuer Leute triffst? Ist Kleidung nicht eines der ersten Dinge, die man bei den Leuten um sich wahrnimmt?

Da hast du Recht, das ist bei mir auch so. Natürlich sind Mode und Stil Kriterien an denen man schnell merkt, ob Leute mit einem auf einer Wellenlänge sind. Ich finde das hat dann auch nicht soviel mit Oberflächlichkeit zu tun. Das ist ganz natürlich, denn so wie man sich gibt und anzieht, will man ja auch auf den ersten Blick wahrgenommen werden.

Oft werden die Freiburger ja für ihren fehlenden Mut in Sachen Mode kritisiert.

Ich muss sagen, dass ich es sehr sympathisch finde, wie viele Freiburger sich anziehen. Ich bin selbst manchmal von mir genervt, wenn ich mir hundertmal überlege, was ich anziehen will und mir am Ende dann doch denke, ist doch völlig latte. Diese Lässigkeit und Unbeschwertheit die man hier hat, mag ich. Man hat einfach nicht, so wie in meiner Heimatstadt Hamburg, das Gefühl, dass man immer gestylt aus dem Haus gehen muss. So ist man einfach entspannter.

Du bist also genervt, wenn du zuviel über Mode nachdenkst und interessierst dich eigentlich gar nicht für Trends. Dein Outfit ist vielleicht sehr einfach, aber trotzdem hat man das Gefühl, dass du Stil hast und genau weißt, welche schlichten Einzelteile du da zusammengewürfelt hast.

 
Danke, natürlich achte ich auch darauf, was ich anziehe. Aber eben auch nur soweit, dass es mir selbst gefällt und nicht, dass es einem Trend oder einer Richtung entspricht. Und wenn ich einkaufen gehe, dann schaue ich auch sehr auf Qualität. Secondhandläden oder Flohmärkte sind nichts für mich, dagegen mag ich total gerne kleine Läden mit Selbstgemachtem und Persönlichem. Die Handmade-Szene ist in Hamburg ja sehr groß, jetzt bin ich mal gespannt, wie das in Freiburg so ist.

Mehr dazu:

 
 

Fotogalerie: Alicja Schindler

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.