Was ist dein Stil, David?

Laura Wolfert

Er hat Tattoos, Vollbart und einen kleinen Tommy Hilfiger-Tick: Der 22-jährige David aus Freiburg hat uns erzählt, durch was er sich inspirieren lässt und warum er - Ausnahme: Fasnet - Vollbart trägt:



Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

David: Auf keinen Fall irgend so ein Hipster-Ding. Ich habe viele Jeans-Hemden und Leder-Jacken. Außerdem schaue ich mir viel von der Tattoo-Mode ab.

Du hast ja auch einige Tattoos…

Ja, ich habe mittlerweile sechs Stück – bei unterschiedlichen Tättowierern: Beim Werner in Weisweil, beim Tomasi in Freiburg und im Kritzelkratzel in Emmendingen.

Das hier – auf meinem Unterarm – ist traditonell polynesisch. Das heißt, es wurde geklopft. Was genau das Muster bedeutet, da bin ich mir unsicher. Ich sollte Tomasi, meinem Tättowierer, für das Muster einen Lebenslauf von mir schicken, in dem etwas über meine Persönlichkeit steht. So ist das Motiv entstanden.

Was ist dir äußerlich wichtig?

Natürlich mein Bart. Der und die Frisur sollte immer gepflegt sein. Für mich ist es außerdem wichtig, Sport zu machen, auf den Körper zu achten...

...und wie sieht es bei den Klamotten aus?

Nach einiger Zeit habe ich rausgefunden, dass ich einen kleinen Tommy-Hilfinger-Tick habe – da gefallen mir gerade die T-Shirts und Polos sehr gut. Ansonsten habe ich auch viel von Jack&Jones. Ich trage einfach das, was mir gefällt.

Wie lange trägst du schon Vollbart?

Vier bis fünf Jahre. Im Moment habe ich ihn seit Anfang des Jahres wieder stehen. Während Fasnacht habe ich ihn mal kurz weg gemacht – wegen der Maske der Zunft. Seit dem habe ich ihn wieder wachsen lassen. Auch an den Backen. Ich gehe aber zwei Mal im Monat zum Barbier nach Freiburg, zu Memo. Ansonsten pflege ich ihn mit Bartöl.

Mehr dazu:

 

Foto-Galerie: Laura Wolfert

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.