Was ist dein Stil, Constanze?

Lilli Staiger & Janos Ruf

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Constanze, 18.



Was ist das für eine außergewöhnliche Hose?


Es ist eine sogenannte Aladin-Hose, oder auch Haremshose. Ich besitze fünf oder sechs solcher Hose und finde sie sehr schön. Ich trage mittlerweile nur noch diese Hosen. Sie sind nicht nur herrlich angenehm zu tragen, sie bringen auch einen orientalischen Hauch in meinen Alltag.



Wie beschreibst du deinen Stil?


Mein Stil ist alternativ und geht ein wenig in die Richtung Goa. Goa ist eigentlich eine Trance-Musikrichtung aus Indien, benannt nach dem indischen Bundesstaat, in der sie entstanden ist. Mit Goa verbindet man meistens auch eine Drogenszene. Der Kleidungsstil hat mich einfach inspiriert, ohne dass ich dieser Gruppe angehören muss.

Wo kaufst du diese Kleider?


Ich kaufe viel hier in Freiburg bei Momentmal und Morgenland. Bei Momentmal gibt es Kleidung aus Nepal von der Marke Nepalaya und aus Indien. Diese gelbe Tasche ist auch vom Momentmal. Die Sachen werden fair produziert, was für mich auch wichtig ist. Der Stil der Kleidung ist orientalisch mit schönen Stoffen und knalligen Farben. Mir gefällt das Außergewöhnliche sehr gut, viel schöner als ein trister, langweiliger Stil. Auf Märkten oder Bazars kaufe ich auch gerne ein.

Wie reagieren die Leute auf deine Kleider?

Man wird oft komisch angeschaut, vor allem in meinem Dorf, wo ich natürlich extrem auffalle. Das ist schon sehr nervig, aber die Leute gewöhnen sich auch daran und ich stehe darüber. Bis vor einem Jahr habe ich mich noch ganz gewöhnlich gekleidet, langweilig und eher sportlich. Ich habe den Stil bei einer Freundin gesehen und ihn so für mich entdeckt.

Was sind deine Lieblingsaccessoires?

Meine Spiralen-Ohrringe mag ich sehr gerne. Ich habe im letzten Sommer begonnen, sie zu tragen. Mittlerweile sind meine Ohrlöcher natürlich schon ziemlich gedehnt, weiter will sie allerdings nicht dehnen. Mein Schmuck bedeutet mir sehr viel, denn er dient nicht nur als Accessoire. Es ist eine Kreuzkette und ein Holzarmband mit Jesus und Maria Bildchen. Ich bin katholisch und sehr gläubig. Ich lebe meinen Glauben und nehme immer am Gottesdienst teil. Meine Stulpen sind von selbst gestrickt und meinen Schal hat meine Mutter für mich gestrickt und mir zu Weihnachten geschenkt.

[Constanze, 18, Schülerin aus Hinterzarten]