Club der Freunde

Arbeitsplatz

Was diese fünf Menschen aus Südbaden bei ihren Weihnachtsjobs erleben

Für einige junge Menschen bedeutet Weihnachtsgeschäft nicht nur Konsum, sondern auch Nebeneinkünfte. Wieso arbeiten sie gerade zur Weihnachtszeit? Wie sind ihre Arbeitsbedingungen? Fünf Jobber berichten.

Nikolaus auf dem Bauernmarkt
Valentin Smely, 26, aus Gundelfingen



"Seit vier Jahren bereite ich vor oder am Nikolaustag den Menschen auf dem Wiehremer Bauernmarkt in Freiburg als Nikolaus eine Freude – auch wenn mein Kostüm eher an einen Weihnachtsmann erinnert. Da ich selbst als Marktverkäufer dort arbeite, kenne ich mich gut aus. Meine Aufgabe ist es, als Nikolaus mit einem Sack voller Geschenke über den Markt zu laufen und Geschenke an die Besucher zu verteilen. Es gibt Äpfel, Clementinen und Orangen.

Ich bevorzuge Kinder, die meistens total baff sind, wenn sie dem Nikolaus begegnen. Es gibt immer Leute, die nichts mit dem Nikolaus anfangen können. Aber das sind wenige, die meisten finden es sehr schön. Aus Erzählungen weiß ich, dass Kinder schon begeistert nach Hause gekommen sind und gesagt haben: "Mama, Mama, ich habe heute den echten Nikolaus getroffen." Das ist so schön, dass die Kinder bis zu einem gewissen Alter wirklich an den Nikolaus glauben.

Das ist generell das Schönste für mich, dass ich die Menschen glücklicher mache, als sie vorher waren. Dafür ist mein Auftritt als Nikolaus perfekt geeignet. Bezahlt werde ich vom Bauernmarktverein Wiehre, der den Markt organisiert und durch diese ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>