Club der Freunde

Gesundheit

Was der HIV-Selbsttest kann, der ab sofort in Freiburg erhältlich ist

Ein Piks, 15 Minuten warten und schon hat man das Ergebnis: HIV-negativ oder HIV-positiv. Seit Oktober ist in Deutschland der HIV-Selbsttest erhältlich, auch in Freiburg kann man ihn ab sofort kaufen. Wie verlässlich ist er und welche Einschränkungen gibt es?

Er sieht aus wie ein kleines Minilabor, kostet zwischen 23 und 29 Euro und lässt sich relativ einfach zu Hause anwenden: Seit Oktober ist der HIV-Selbsttest – auch Heimtest genannt – in Deutschland im Handel verfügbar. Möglich gemacht hat das eine Änderung der Medizinprodukteabgabeverordnung, der der Bundesrat am 21. September zugestimmt hat. Bis dato war die Diagnostik von HIV-Infektionen Ärzten und Ärztinnen vorbehalten.

Und dieser soll der Test auch gar nicht im Weg stehen.

"Der HIV-Selbsttest ist eine Ergänzung. Er ist kein Ersatz für eine qualifizierte Beratung oder umfassende Testung sexuell übertragbarer Infektionen", sagt Robert Sandermann von der AIDS-Hilfe Freiburg. Weil man die Tests unkompliziert online oder im Handel kaufen kann, sollen besonders Menschen, die sich bisher nicht haben testen lassen, zum Testen motiviert werden. Das können Menschen sein, die im ländlichen Raum leben oder Leute, die Hemmungen haben, einen Test ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnpsiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>