Holbeinpferd

Vom Fohlen zum Pferdchen: Das Holbeinpferd wird erwachsen

Viola Priss

Ein Geburtstagsgeschenk der etwas anderen Sorte: Das Holbeinpferd thront aktuell im Gratulantengewand auf seinem Sockel – und sieht goldenen Zeiten entgegen.

Wie es ist 18 zu sein, kann bestens nachvollziehen, wer momentan dem Holbeinpferd einen Besuch abstattet. Das nämlich kommt, noch etwas unschlüssig zwischen Teenie- und Erwachsensein, ziemlich stilbewusst daher.


Die dunkle Phase noch deutlich präsent, glänzt die Nummer 18 doch ganz klar golden auf seiner Seite und zieht sich von den Ohren bis zum noch fohlenhaften Pferdeschwanz.Die goldenen 20-er Jahre, liebe Luci, mag der Bote möglicherweise sagen, gehören Dir. Nimm sie Dir und nimm es sportlich, was auch immer da kommt.

In Wahrheit ist das Holbeinpferd natürlich geringfügig älter, der grüne Iro verrät seine 70er-Jahre-Geburtsstunde dem, der genau hinschaut. Aber ob Fohlen, Pferd, oder Pferdle, unser behufter Bote glänzt in seinem Auftrag, auch besockt.