Video: Bienenvolk verirrt sich auf den Münsterplatz

Jan Wittenbrink & Marc Schätzle

Einsätze als fudder-Reporter sind selten gesundheitsgefährdend. Jan hat's am Donnerstagmittag erwischt: Ein dicker Bienenstachel im Unterarm. Kurz zuvor hatten wir einen ungewöhnlichen Anruf erhalten: Ein Bienenschwarm hatte sich auf den Münsterplatz verirrt. Was da los war:



"Hier im Schatten ist es doch schön!", sagt die ältere Dame und deutet auf den Cafétisch. Seltsam nur, dass offenbar niemand ihre Meinung teilt. Es herrscht gähnende Leere unter den Sonnenschirmen des Hotel Rappen am Münsterplatz. Die Dame und ihre Begleiterinnen setzen sich trotzdem, werfen einen Blick in die Karte, lassen den Blick umher schweifen. Dann der Aufschrei: "Iiiiiiih!!!" Alle Umstehenden lachen, haben sie doch längst entdeckt, was den Damen nun einen solchen Schrecken eingejagt hat. Vielleicht hätte sie das durchdringende Summgeräusch warnen können: Der Sonnenschirm und eine Glaswand zwischen Rosentöpfen sind übersät mit unzähligen Bienen.

"Ein unglaublicher Anblick war das, als die Bienen auf einmal alle ankamen", erzählt die Kellnerin. "Die Gäste kamen zu mir und fragten mich, ob das denn etwa normal wäre?" Sie habe die nächste Viertelstunde erstmal im Haus verbracht, einen Imker informiert. Der lässt nun erstmal auf sich warten, dafür sammeln sich immer mehr Schaulustige rund um das Bienenvolk. Es kreucht und fleucht und summt.

Imker Karl Merz
rückt mit Spritzflasche, Handfeger und Räuchergerät an. Schutzkleidung trägt er nicht. Er besprüht die Bienen mit Wasser, fegt sie vorsichtig in einen Korb. "Wir müssen die Königin finden", erklärt er. "Wenn sie sich im Korb befindet, werden ihr alle anderen Bienen folgen." Die Königin sei auch der Grund gewesen, warum die Bienen hierher gekommen seien. "Sie fliegt voraus, das ganze Volk folgt ihr."

Der Imker vermutet, dass dieses Volk aus einem Freiburger Bienenstock stammt. Nun gehört es jedenfalls ihm: "Wer den Schwarm einfängt, darf ihn behalten." Nach und nach füllt sich der Korb immer mehr, offensichtlich geht der Plan des Imkers auf. Mittlerweile verfolgt eine ansehnliche Menschenmenge das Schauspiel, macht begeistert Fotos. Die ältere Dame und ihre Begleiterinnen haben sich dann offenbar doch für ein anderes Plätzchen entschieden.



Mehr dazu:


Foto-Galerie: Jan Wittenbrink

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.