Club der Freunde

Mobilität

Verkehrsplaner legen Kompromiss für Radweg-Umbau am Freiburger Hauptfriedhof vor

Die Pläne des städtischen Garten- und Tiefbauamts für ein Teilstück der Rad-Vorrangroute F3 stießen allenthalben auf Kritik. Jetzt liegt eine Idee vor, wie Bäume und Parkplätze gerettet werden können.

Bei den umstrittenen Planungen der Radvorrangroute FR 3 hat die Stadtverwaltung die letzten Zentimeter aus dem Straßenraum gequetscht. Dadurch soll es jetzt doch möglich sein, dass auch im Bereich des Hauptfriedhofs für die Radler ein zwei Meter breiter Streifen entsteht. Mit diesem Vorschlag scheinen die Gemeinderatsfraktionen einverstanden zu sein. Denn die bisherigen Knackpunkte – Parkplätze entfernen oder viele Bäume fällen – sind nun ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>