Verborgene Theken: Das Contrast – Bäckerei und Stehcafé am Rande des Stühlingers

Nicolas Bettinger

Alles halal: Im Café Contrast am Rande des Stühlingers verkauft ein marrokanisches Ehepaar Sandwiches, Quiche und Focaccia nach islamischen Glaubensgrundsätzen. Das Café Contrast ist vor allem bei Mitarbeitern der Uniklinik beliebt. Spezialität des Hauses: Muffins.



Das Ambiente

Wer die Hohenzollernstraße entlang läuft, der wird überrascht sein vom Kontrast, welcher sich im Café Contrast bietet. Schräg gegenüber der Sparkasse stellt der beschauliche Laden seit knapp vier Jahren einen beruhigenden Gegenpool zur Hektik auf den Straßen dar. Sanfte Popmusik erfüllt den mit kleinen Holztischen bestückten Raum, der wie eine Mischung aus Bäckerei, Snackbar und Treffpunkt wirkt.

Die Ladentheke ist vollgepackt und endet an einer Schiefersteinwand, die zu den teils rustikalen Speisen passt und der Atmosphäre etwas Ursprüngliches verleiht. Warmes Licht durchflutet die Stube und ergänzt die herzlichen Gespräche der Kunden mit dem marokkanischen Besitzer Rachid Hayani, der mit seiner Frau Saida Tahiri auf familiären Umgang achtet.

"Wir legen Wert auf Vertrauen und wollen unsere Gäste immer zufrieden stellen", sagt der 38-Jährige. Wer an sonnigen Tagen nach draußen will oder es einfach nicht ohne Zigarette aushält, der kann es sich vor dem Laden auf den Terrassenstühlen bequem machen.

Das Publikum



Die vom Besitzer selbsternannte Multikulti-Bäckerei hat tatsächlich Kunden aller Nationalitäten und Religionen. Der größte Teil der Gäste besteht aber aus Zahnmedizinstudenten und Angestellten der Uniklinik. Aufgrund der Lage trifft man hier gerade in der Mittagszeit unzählige junge Leute mit weißen Krankenhaushosen.

Vor und nach der "Primetime" begegnen sich Jung und Alt gleichermaßen. Ob die junge Mutter ihre Frühstücksbrötchen holt, der Geschäftsmann kurz eine Tasse Kaffee genießt oder die zwei Handwerker zum Mittagessen Rast machen: Jeder scheint hier etwas für seinen Geschmack zu finden. "Da wir selbst aus dem Ausland kommen, ist es uns wichtig jeden willkommen zu heißen", sagt Hayani.

Die Speisen und Getränke



Das Sortiment im Café Contrast ist gezielt ausgewählt und trotzdem buntgemischt. "Ich bin aus Marokko, mein Vater aus Italien, jetzt leben wir in Deutschland", erklärt Besitzer Rachid Hayani die Offenheit für internationale Leckereien. Neben klassischen Berlinern, Schokohörnchen, Laugengebäck und Co. hebt sich das Contrast vor allem durch seine internationalen Spezialitäten von anderen Bäckereien ab. Französische Quiche, italienisches Focaccia-Fladenbrot mit verschiedenen Belägen oder türkisches Börek aus Yufka-Teig (belegt mit würzigem Spinat – oder Hackfleischfüllung) beschreiben nur einen kleinen Auszug der Ladentheke.

Als Nachtisch stehen selbstgemachte orientalische Plätzchen bereit. Neben den scheinbar legendären Muffins gehört der Kaffee zu den Highlights des Contrasts. Der extra aus Italien angelieferte Vergnano ist auch für Studenten bezahlbar (Espresso 1,50 €, Kaffee Crema 1,70 €, Milchkaffee 2,20 €, Cappuccino 2,20 €, Latte Machiato 2,20 €, heiße Schokolade 2,20 €) und gilt bei einigen Stammkunden als der beste Kaffee der Stadt.

Hervorzuheben ist an der Speisekarte, dass alle Gerichte "halal" zubereitet sind. Das bedeutet, dass die Art der Produkte, Zubereitung, Lagerung usw. islamischen Grundsätzen entspricht. "Die Speisen können somit von Muslimen, Juden und allen anderen Menschen verzehrt werden", so die 33-jährige Saida Tahiri.

Preiswerte Angebote für den kleinen Geldbeutel gibt es auch:

Muffin + Kaffee nach Wahl: 3,40 €
Baguette belegt + Kaffee nach Wahl: 4,90 €
Focaccia belegt + Kaffee nach Wahl: 4,50 €

Das Besondere



Fragt man Besitzer und Gäste nach der absoluten Besonderheit, sind sich alle Beteiligten einig: Die "Premium-Muffins" werden ihrem Namen mehr als gerecht. Schoko, Kirsch, Cranberry-Cheese... Für 1,70 Euro bekommt jeder Gaumen ordentlich was' hinter die Mandeln. Extra große Schokoladenstücke, saftige Kirschen und ein fluffiger Teig sorgen für ein besonderes Schlemmerlebnis. Die Qualität dieser kleinen Küchlein lässt sich schwer beschreiben. Hier hilft nur: Ausprobieren -entweder "zum Mitnehmen" oder "zum hier Essen".

Öffnungszeiten

Geöffnet hat das Contrast die ganze Woche. Montag bis Freitag von 6:30 bis 18 Uhr, Samstag von 7 bis 14 Uhr und Sonntag von 8 bis 11 Uhr.

Adresse

Hohenzollernstraße 11
79106 Freiburg
Telefon: 076128529936
Facebook: Das Café Contrast

Mehr dazu: