Geschäfte

Verborgene Theken: Das Alt Freiburg im Stühlinger

Johannes Ioannu

Das Alt Freiburg im Freiburger Stühlinger ist ein Geheimtipp für Fans klassischen Kneipenfeelings. Die Raucherkneipe ist vor allem als Ort zum gemütlichen Fußballschauen bekannt – und für ein gediegenes Feierabendbier.

Seit 1994 ruht im Süden des Freiburger Stühlinger in der Klarastraße 84 das Alt-Freiburg. Die hölzerne Inneneinrichtung strahlt Gemütlichkeit aus und es wirkt, als ob sich die Eckkneipe etwas von ihrem ursprünglichen Charme bewahrt hat. Am Stammtisch wird die dritte Runde Skat begonnen. Der Wirt hinter dem Tresen grüßt beim Eintreten mit einem freundlichen "Mahlzeit". Ein wahrer Geheimtipp für alle Fans klassischen Kneipenfeelings.


Das Ambiente

Gedämpftes Licht flutet die Eckkneipe durch die großen Buntglasfenster. Aus den Boxen dröhnt Wanda Jackson, dicht gefolgt von Jerry Lee Lewis. Im einfallenden Licht tänzeln ein paar Rauchschwaden durch den geräumigen Innenraum – denn das Alt-Freiburg ist eine Raucherkneipe. Der wuchtige Tresen aus Holz bildet das Herzstück des Alt Freiburg. Mehrere Barhocker und kleinere Stehtische bieten im Eingangsbereich zahlreiche Sitzgelegenheiten in Thekennähe. Abgetrennt durch kleine Trennwände bieten weiter hinten in den beiden Ecken der Kneipe Séparées den nötigen Platz, um auch größeren Gruppen ein Zusammensitzen zu ermöglichen. An den Wänden hängen hinter Glas mehrere Fußballtrikots, über dem Tresen wacht ein SC-Schal. Im Alt Freiburg ist – bis auf die Dekoration und die Toiletten – eigentlich alles aus Holz. Rustikal, aber gemütlich – so könnte man den Ort beschreiben. Irgendwie eine Mischung aus Pub und Beiz.

Die Betreiber

Geführt wird das Alt Freiburg mittlerweile seit sechs Jahren von Joti und seiner Frau; gemeinsam mit drei weiteren Angestellten. Ist seine Frau als eigentliche Chefin das Hirn des Etablissements, ist Joti als Wirt das Herz. So grüßt er ankommende Gäste mit einem sonoren "Mahlzeit", reißt hier und da ein paar Witzchen, oder schenkt auch mal mit einem Augenzwinkern einen Shot als "Mittel gegen Corona" aus. Man merkt schnell, dass er sich für seine Gäste Zeit nimmt – ein Vollblut-Wirt halt. Joti kommt gebürtig aus Albanien, hat aber lange Zeit in Amerika gelebt. Vor sechs Jahren ist er zusammen mit seiner Familie nach Freiburg gezogen und hat das Alt Freiburg übernommen. Im Nachhinein die perfekte Wahl, denn wie die Kneipe selbst, strahlt auch er eine zeitlose Ruhe aus.

Für ein Gespräch mit seinen Gästen findet er immer die Zeit; gerne auch über Fußball. Denn er selbst ist ein großer Fußballfan – ein Umstand, dem es zu verschulden ist, dass im Alt Freiburg sämtliche Spiele übertragen werden. Ruhetage gibt es für ihn nicht. Ab 17 Uhr öffnet er jeden Tag die Türen seiner Kneipe; am Wochenende sogar schon um 14 Uhr. Ab dann steht er hinter dem Tresen und kümmert sich mit Leidenschaft um seine Gäste, wofür er von diesen auch sehr geschätzt wird.

Das Angebot

"Kein Bier über 4", scherzt Joti – so seine simple Regel; und einfach geht es auch weiter. Denn wer einen Blick auf die Karte wirft, wird schnell merken, dass das Alt-Freiburg eher die typische Kneipe ist: Alles da, aber eben auch nicht mehr. Essen gibt es - bis auf kleine Snacks – nicht, dafür reicht die Bierauswahl über das regionale Ganter hinaus. Den meisten Gästen ist das aber auch herzlich egal. Sie kommen hauptsächlich für das Feierabendpils, zum Dart- oder Kartenspielen, oder eben zum Fußballschauen. Denn das Alt Freiburg überträgt sämtliche Spiele, und das reicht den meisten Fans in Verbindung mit bezahlbaren Getränken schon.

Fazit

Liebhaber von Kneipen klassischer Art werden sich im Alt Freiburg wohlfühlen: Eine ungezwungene Atmosphäre, gemütliches Sitzen und ein Wirt, der immer für einen Spaß zu haben ist. Besondere Specials gibt es im Alt-Freiburg nicht, ein Tag ist wie der andere – Kontinuität in Kneipenform. Unterhaltung gibt es nur in Form von Gesprächen, Karten, Dart oder wenn Fußball geschaut wird. Wer mehr erwartet, wird im Alt Freiburg nicht glücklich werden. Denjenigen, denen das reicht, stehen die Türen der Eckkneipe offen – gegessen sollte man jedoch schon vorher haben.
Öffnungszeiten:

Mo-Do 17 bis 3 Uhr
Fr-So 14 bis 5 Uhr

Adresse:
Alt-Freiburg
Klarastraße 82

79106 Freiburg im Breisgau



Mehr zum Thema: