Verborgene Theken (43): Tannenbaum - Goldene Krone

Stephan Elsemann

Wer Weihnachtsstimmung genießen will, ohne einen Tannenbaum zu sehen, sollte in den Tannenbaum gehen. Mohammed Shenar hat für sich und seine Gäste in der Kronenstraße ein exotisches und dabei sehr freiburgerisches Refugium geschaffen.



Ambiente

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum......", sang der Vermieter, der den Shenars den Schlüssel zu ihrem neuen Lokal überreichte und ihnen verbot, es umzubenennen. Was die Shenars vor 25Jahren  pachteten, war der Tannenbaum, eine Traditions-Kneipe drei Häuser weiter. Ein arabisches Lokal mit dem Namen Tannenbaum, das geht doch nicht, dachte Mohammed Shenar damals. Und doch, es ging – und es ging gut. So lange, dass es schon wieder egal ist, ob der Tannenbaum noch am ursprünglichen Ort ist. Und auch ganz anders heißt: nämlich Goldene Krone. Die Gäste würden ihren Tannenbaum an jedem Ort wiedererkennen. Denn der Name macht Sinn. Hier ist jeden Tag Weihnachten – mit bunten Lichterketten überall, die einen wilden Mix aus arabischem und westlichem Kitsch illuminieren. Museumswürdig sind die Plakate aus den 80ern, die den Umzug vor neun Jahren überlebten, als Mohammed in die Goldene Krone umsiedelte. Von Wand und Decke grüßen die Freiburger New Dance Tage, die DKP übt Solidarität mit dem palästinensischen Volke, das Theater König Alfons kündigt ein neues Stück an und die Frauenkulturwoche macht auf sich aufmerksam.



Publikum

Studenten, Alternative, viel Publikum aus dem Stühlinger. Stammgäste, die den Tannenbaum als ihr Wohnzimmer betrachten. Das Raucherzimmer, in dem man auch Fernsehen kann, wird begeistert angenommen.


 

Kaffeepreis

Konsumfreundliche Preise: Kaffee und Espresso 1,50 Euro. Großes Mineralwasser 1,50 Euro. Ein kleines Ganter-Bier kostet 2 Euro. Ökonomisch denkende Trinker nehmen gleich ein Null-Vierer für 2,50 Euro. Ein Viertel Wein kostet 2,50 Euro.

Auf der Speisekarte

Hauptgerichte kosten zwischen 6 und 10 Euro. In der Krone wird deftig gekocht. Die Klassiker der arabischen Küche sind vertreten: Kus-Kus (9 Euro), Koftha (8 Euro), Falafel. Egal was man ordert, die Chance Lammfleisch auf dem Teller zu haben ist relativ hoch, aber auch gefüllte Calamares (10 Euro) werden gern bestellt. Interessant ist die Seite für "den kleinen Hunger". Da stehen Gerichte in kleinen Portionen zum Kombinieren: wie Humus, griechischer Bergkäse, Falafel, fritierte Auberginen (2 - 5 Euro), aber auch ein halbes Hähnchen (4,50 Euro) für den etwas größeren "kleinen Hunger" ist dabei.



Das Besondere

Arabische Küche verspricht eine Schild am Eingang - und gleich daneben "Käspätzle" für fünf Euro. "Das osmanische Reich war mal sehr groß", sagt Mohammed und schmunzelt dabei. Dass die Türken mal vor Wien standen, ist bekannt, dass sie es bis nach Stuttgart geschafft hätten, ist uns neu. Was soll's, wenn er die Spätzle "wie ein Schwabe macht", sagt Frau Shenar. Mohammed Shenar kommt aus Nablus in Palästina. Seine Speisekarte ist mindestens so umfangreich wie das osmanische Reich zu seinen besten Zeiten. Und beim Menu wird die panarabische Idee in der großzügigen Auslegung Mohammeds hochgehalten. Man kann eine Nablus-Platte oder eine Bagdad-Platte bestellen. Damaskus, Jericho und Jerusalem sind ebenfalls mit eigenen Platten vertreten. Aber auch Gyros und Zaziki kommen zu ihrem Recht. Der Tannenbaum ist ein liebenswürdiges Gesamtkunstwerk, das untrennbar mit seinem Besitzer Mohammed Shenar verwachsen ist.


 

Wegbeschreibung

Von der Kronenbrücke stadtauswärts in die Kronenstraße einbiegen. Nach ungefähr 100 Metern rechts stößt man auf die Goldene Krone. Nicht auf ein Schild mit dem Namen Tannenbaum achten, weil es keines gibt. Fünf Minuten vom Bertoldsbrunnen mit dem Fahrrad.

Adresse

Goldene Krone (Tannenbaum)
Kronenstraße 6
79100 Freiburg
0761-72112

Öffnungszeiten

täglich 18 - 24 Uhr
24.12. bis 26.12. und an Silvester geschlossen.