Ein-Frau-Betrieb

Vannina Sturm produziert als "Missy Moo’s" Chutneys aus regionalen Zutaten

Gina Kutkat

Die "Zwiebeline" ist ihr Bestseller: Die Freiburger Köchin Vannina Sturm kocht aus regionalen und saisonalen Zutaten Zwiebel-, Erdbeer-, und Mangochutneys. Als Inspiration dienen ihr ihre Reisen.

Man riecht sie, bevor man sie sieht: Der fein-süßliche Geruch der Zwiebelmischung, die seit einer Stunde vor sich hinköchelt, weist den Weg in die Küche. Hier steht Vannina Sturm seit 8 Uhr morgens und verarbeitet 10 Kilo Gemüsezwiebeln zu "Zwiebeline", einer Zwiebel-Marmelade, die sie unter ihrem Label "Missy Moo’s" vertreibt.


Sie schnibbelt, brät die Zwiebeln an, rührt, schmeckt ab, rührt weiter und probiert einen kleinen Löffel: "Ganz ohne Naschen geht’s nicht", sagt die 37-jährige Freiburgerin. Sechs Stunden hat sie an diesem Freitag Zeit, ihren deftig-süßen Aufstrich herzustellen: Um 14 Uhr geht in der angemieteten Küche der normale Betrieb weiter. Drei Stunden schmoren die Zwiebeln, dann wird die fertige Marmelade in Gläser abgefüllt – 60 bis 80 werden es an diesem Vormittag. "Mein Signature Dish", sagt Vannina.

Die Idee

Seit 2017 stellt Vannina ihre "Zwiebeline" her, die Idee hatte sie, als sie noch als Köchin im ehemaligen Restaurant "Gremmels" in der Niemensstraße arbeitete. Dort kochte sie auch schon Zwiebelmarmelade, die bei Gästen und Personal sehr gut ankam. 2017 schloss das Restaurant. "Meine Freundin überredete mich dann, weiterzumachen", sagt Vannina. Also meldete sie ein Gewerbe an und startete ihr kleines Business "Missy Moo’s". Ihr Sortiment umfasst neben der Zwiebeline auch Erdbeer-Chutney, das Mango-Chutney "Mangotastic" und die BBQ-Soße "Meat Me".

Das Rezept für die Zwiebel-Marmelade hat die Köchin aus Australien mitgebracht, dort lebte und arbeitete sie fünf Jahre und ließ sich von der Lebens– und Experimentierfreude der Aussies anstecken. "In Australien sind die Menschen viel offener, was Gewürze und Zutaten angeht – und man scheut sich auch nicht vor ungewöhnlichen Kombinationen", sagt Vannina.

Die Köchin

Vannina Sturm kommt ursprünglich aus Villingen-Schwenningen. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Köchin im ehemaligen Dorint-Hotel in Freiburg, weil sie "Menschen mit Essen glücklich machen will." Nach ihrer Ausbildung begannen ihre Wanderjahre: Sie lebte auf der Insel Jersey, in England und eben in Australien. Insgesamt zehn Jahre war sie nicht in Freiburg und als sie zurückkam, hatte sie einiges im Gepäck: Viele neue Rezepte und einen ganz eigenen Stil zu kochen. "Bunt und lecker ist der. Ich bereite gerne Essen zu, das Spaß macht", sagt sie.

Die Erfahrungen, die sie auf ihren Reisen gesammelt hat, füllt sie nun in kleine Gläser ab und bringt sie als "Missy Moo’s" auf den Teller. "Mit den Chutneys möchte ich das Essen bunter machen und Leuten neue Geschmäcker näherbringen", sagt Vannina. "Ich wünsche mir Spaß und Abenteuer für die gedeckten Tische."

Die Produkte

Wenig Zutaten, viel Geschmack: Vannina Sturm konzentriert sich bei ihren Rezepten auf das Wesentliche. "Die Zwiebel zum Beispiel hat eine natürliche Süße und je länger man sie schmort, desto mehr kommt das raus." Ein bisschen Rotweinessig, Balsamico, Rohrzucker und Salz dazu – fertig ist die Zutatenliste. Soweit es ihr möglich ist, bezieht Vannina alles aus der Region und produziert saisonal: Die Zwiebeln kommen vom Gemüse- und Obsthof Weiß aus Bötzingen, die Beeren für das Erdbeer-Chutney im Sommer aus Bad Krozingen Tunsel, die Mangos bestellt sie über Movement e.V.

Die Zwiebeline ist vegan und enthält weder Konservierungsmittel noch sonstige Zusatzstoffe. Es gibt sie in der Variante mit Thymian oder ohne – beides passt am besten zu Steaks, Burgern, Maultaschen, Salat, Käse oder zu allem Gegrilltem. Oder zum Ursprungsrezept à la Vannina: gegrilltes Bauernbrot mit Rucola, Bergkäse, Schwarzwälder Schinken und pochiertem Ei.

Die "Missy Moo’s"- Produkte gibt’s donnerstags über die Marktschwärmer im "Hier & Jetzt", im Black Forest Concept Store in der Konviktstraße , bei Edeka Strecker in der Günterstalstraße und bei Schwarz und Wald in der Rathausgasse.

Das Besondere

"Missy Moo’s" ist ein Ein-Frau-Betrieb. Von der Produktion über Marketing, Buchhaltung bis zum Vertrieb kümmert sich Vannina um alles. "Ich lerne jeden Tag dazu", sagt sie. Spaß, Leidenschaft, Abenteuer und Nachhaltigkeit sind die vier Dinge, die ihr am Herzen liegen. Perfektion gehört nicht dazu: Sie ist eine Macherin und "Better done than perfect" ihr Motto.

Nebenbei arbeitet Vannina drei Tage die Woche im Vertrieb eines Freiburger Großhändlers. Weil die Nachfrage nach ihren Produkten steigt, wünscht sie sich, irgendwann die Hälfte ihres Lebensunterhalts mit ihrem Business zu bestreiten.

Termine

Was: (K)Offerte
Wann: Sonntag, 8. März, 11 bis 17 Uhr

Wo: Rainhof Scheune, Kirchzarten

Was: BZ-Genussmarkt

Wann: 24. und 25. April

Wo: Weingut Franz Keller

Mehr zum Thema: