Polizei sucht Zeugen

Überfall auf 32-Jährigen an Haltestelle in Freiburg-Weingarten

BZ-Redaktion

Mehrere Männer sollen einen 32-Jährigen an einer Straßenbahnhaltestelle überfallen und ausgeraubt haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall soll sich nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Sonntag, 18. Juli, kurz nach 2.30 Uhr auf der Opfinger Straße bei der Haltestelle "Am Lindenwäldele"/Bugginger Straße im Freiburger Stadtteil Weingarten ereignet haben. Mehrere Männer sollen den 32-Jährigen körperlich angegriffen und ausgeraubt haben. Dabei wurde der Geschädigte leicht verletzt. Vier Tatverdächtige im Alter zwischen 21 und 35 Jahren konnten kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts vorübergehend festgenommen werden. Der genaue Tathergang, zu dem unterschiedliche Angaben vorliegen, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der 32-Jährige unmittelbar vor dem Angriff an der Örtlichkeit Kontakt zu einer jungen Frau. Danach folgte der mutmaßliche Angriff der Männergruppe auf den Geschädigten. Die bislang unbekannte junge Frau könnte Angaben zum Sachverhalt sowie den Tätern machen und wird deshalb gesucht. Sie wird wie folgt beschrieben:
  • Etwa 17 bis 18 Jahre alt, schwarze, zu einem Zopf gebundene Haare, bekleidet mit einem schwarzen Oberteil. Sie war mit einem silbernen Fahrrad unterwegs.
Die Zeugin und alle weiteren Personen, die sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich an das Hinweistelefon der Kriminalpolizei Freiburg, Telefon 0761/882-2880, zu wenden.