Lonely Planet

Tourismus-Experte: "Der Freiburg-Eintrag zieht Rucksack-Touristen an"

Gina Kutkat

Freiburg als eines der Topreiseziele weltweit – das freut die Tourismusbranche. Auch Hansjörg Mair, den Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH. Warum er die Auszeichnung aber nicht überbewertet, erzählt er im Interview.

BZ: Herr Mair, was bringt Freiburg der Eintrag im Lonely Planet?

Mair: Es hat mich natürlich gefreut, dass Freiburg als heimliche Hauptstadt des Schwarzwalds diese Auszeichnung erhalten hat. Ich weiß das aber zu bewerten: Die Lonely-Planet-Leser sind nicht unsere Zielgruppe. Schön ist das Ganze trotzdem, vor allem ist die mediale Aufmerksamkeit auch für uns förderlich.

BZ: Wer liest denn den Lonely Planet?
Mair: Man nennt ihn nicht umsonst die "Backpacker-Bibel". Die Leserinnen und Leser sind hauptsächlich Rucksack-Touristen, die in Hostels schlafen und zwischen 20 und 30 Euro am Tag ausgeben. Die sind willkommen in Freiburg, aber wir sprechen andere Reisende an.

BZ: Wie wichtig sind Auszeichnungen und Empfehlungen für eine Stadt?
Mair: Extrem wichtig. Da muss man nur von sich selbst ausgehen: Jeder verlässt sich auf Empfehlungen von Freunden oder seriöser Medien und Portale. Ein guter Mix davon ist wichtig – jetzt gehört der Eintrag im Lonely Planet dazu.

BZ: Wie sehr hat der Freiburg-Tourismus in der Pandemie gelitten?
Mair: Die Tourismusbranche war neben der Veranstaltungsbranche die am meisten gebeutelte. Dabei ist sie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor – das ist in der Pandemie deutlich geworden. Reisen ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Die Städte haben es im Vergleich zum Land schwerer. Der reine Geschäftstourismus wird nie wieder wie vorher sein. Zwar sind wieder Touristen in Freiburg und es gibt viele Anfragen, doch jetzt fehlt das Personal in der Hotellerie. Das ist nicht freiburg-spezifisch, sondern überall so.

BZ: Was finden Sie hier besonders?
Mair: Ich bin selbst Neo-Freiburger und schätze die besondere Lebensart. Wie in meiner Heimatstadt Bozen geht es genussbetont und gemütlich zu, und es herrscht ein tolles Klima. Freiburg hat viel zu bieten, für alle Zielgruppen.
Hansjörg Mair, 52, kommt aus Südtirol und ist seit 2017 Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH.