2021/2022

Theater Freiburg will öffnen – das sind 10 Highlights aus dem neuen Spielplan

Gina Kutkat

Ob Mai, Juni oder Spätsommer: Wann genau das Theater Freiburg öffnet, steht noch nicht genau fest. Sicher ist aber: Das Team um Intendant Peter Carp ist gut vorbereitet – und will unbedingt vor Publikum spielen.

Es war eine "verlorene" Spielzeit: Im November 2020 schloss auch das Theater Freiburg seine Türen und spielte nur noch online. "Wir sind optimistisch", sagte Intendant Peter Carp vergangenen Dienstag. In der Pressekonferenz, die noch per Zoom durchgeführt wurde, stellte Carp mit seinem Team das neue Programm für die Spielzeit 2021/2022 vor.

Und die soll wieder vor Publikum stattfinden – auch, wenn es noch viele offene Fragen gibt. "Niemand weiß, wie es weitergeht, vor wie vielen Menschen wir spielen dürfen", so Peter Carp. Sicher ist: Das Theater-Team will live und vor Publikum zeigen, was es in den letzten Monaten erarbeitet hat. Und die Chancen, dass das schon im (Früh-)Sommer funktioniert, stehen aktuell nicht schlecht.

Besucher brauchen einen negativen Test

Ob schon Ende Mai gespielt wird, im Juni, oder später, liegt an der Inzidenz in der Stadt Freiburg. Laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen Kultureinrichtungen öffnen, wenn die 7-Tage-Inzidenz 14 Tage unter 100 mit sinkender Tendenz ist. In diesem Fall dürfte im Innenbereich mit bis zu 100 Besuchern kalkuliert werden. Besucher benötigen einen negativen Corona-Test oder einen Impf- oder Genesenennachweis.

Noch ruht die aktuelle Saison, weswegen sich in der Vorschau für die neue Saison, die im September startet, auch Stücke befinden, die im Pandemie-Jahr geprobt und produziert wurden. Alles soll gezeigt werden, um das Publikum zurückzugewinnen. Nach einem Jahr ohne Kultur wird es eine Herausforderung, nicht nur die Hardcore-Theater-Fans zu locken. Eine Freilichtbühne im Sommer vor dem Theater soll helfen.

Das sind unsere Highlights der Spielzeit 2020/2021 am Theater Freiburg – in keiner bestimmten Reihenfolge:


Hannibal

Es geht in die Abgründe eines rechtsextremen Netzwerks. Das heißt "Hannibal" und bereitet sich auf einen bewaffneten Umsturz vor. Das Schauspiel nach Motiven des Romans von Ödön von Horváth hat im September im Kleinen Haus Premiere.
Premiere: September 2021

Sparte: Schauspiel

Regie: Bojana Lazic

Learning Feminism From Rwanda

Was kann Europa von Ruanda lernen? Zum Beispiel, dass 61 Prozent der Abgeordneten im Parlament in Ruanda weiblich sind. "Learning Feminism From Rwanda" ist eine Performance unter künstlerischer Leitung von Lisa und Sophia Stepf, die eigentlich für November 2020 geplant war. Dann kam der Lockdown.

Flinn Works: Learning Feminism from Rwanda from SOPHIENSÆLE on Vimeo.


Premiere: Oktober 2021

Sparte: Performance/Schauspiel

Künstlerische Leitung: Lisa und Sophia Stepf

Pippi Langstrumpf

Zur Geschichte von Pippi Langstrumpf muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Wie toll, dass sie im November auf die Bühne des Jungen Theaters kommt. Musik steuert die Sängerin Magdalena Ganter bei, die in Hinterzarten aufgewachsen ist und jetzt in Berlin lebt.

Premiere: November 2021

Sparte: Junges Theater

Regie: Miriam Goetz

Damaskus 2045

Aktuell kann man es sich aufgrund des Bürgerkriegs in Syrien nicht vorstellen: Aber im Stück "Damaskus 2045" ist das alles vergessen und Damaskus eine blühende und pulsierende Stadt. Doch zwei Ereignisse drohen den Frieden zu stören …
Premiere: November 2021

Sparte: Schauspiel

Regie: Omar Abusaada

Orpheus und Eurydike

Die Sage der beiden Liebenden Orpheus und Eurydike wird in dieser internationalen Performance neu interpretiert. Die isländische Choreographin Erna Omarsdottir bringt Schauspieler, Opernsänger und isländische Tänzer auf eine Bühne, die gemeinsam die Fragen stellen: Warum dreht Orpheus sich um und möchte Eurydike zurück in die Oberwelt?
Premiere: Dezember 2021

Sparte: Performance/Schauspiel

Regie: Erna Omarsdottir

Am Ende Licht

Christine erleidet eine Hirnblutung und schlägt auf dem Boden eines Supermarktes auf. Im selben Moment sind die Leben ihrer Familie durch ein unsichtbares Netzwerk miteinander verbunden. Das Stück "Am Ende Licht", bei dem Intendant Peter Carp Regie führt, befasst sich mit dem Moment, in dem man stirbt.
Premiere: Februar 2022

Sparte: Schauspiel

Regie: Peter Carp

Macbeth

Ein weiterer großer Name und ein Musikstück, das viele Schulklassen interessieren wird. In der Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi wird die Tragödie des Königsmörders Macbeth erzählt.
Premiere: März 2022

Sparte: Musiktheater

Musikalische Leitung: Ektoras Tartanis

Faust I + II

Goethes Faust, das bedeutet: Eine Reise in die menschlichen Abgründe. Diese unternimmt Regisseur Krzysztof Garbaczewski, indem er Avatare und Schauspieler aufeinandertreffen lässt. Eine Sinnsuche zwischen Himmel und Hölle, Liebe und Tod, virtueller und realer Welt.
Premiere: April 2022

Sparte: Schauspiel

Regie: Krzysztof Garbaczewski

Identitti

Der Plot von "Identitti" klingt absolut nach 2022: Eine Professorin, die sich als Person of Colour ausgegeben hatte, ist in Wirklichkeit weiss. Ihr Fall macht Schlagzeilen, in den sozialen Netzwerken, in der Presse – und er trifft auch die Bloggerin Identitti.
Premiere: Juni 2022

Sparte: Schauspiel

Regie: Jessica Glause

Fúria

In "Fúria" untersucht die brasilianische Choreografin Lia Rodrigues mit neun Tänzern, wie man als Gemeinschaft Handlungsmacht übernimmt, aus eigener Kraft seine Welt aufbaut. Wie setzt man seinen Körper ein, wie kann man schreien, jemanden berühren oder etwas zerschlagen?


Premiere: April 2022

Sparte: Tanz

Choreographie: Lia Rodrigues

Mehr zum Thema: