Der gute Ton

The Deadnotes spielen an diesem Freitag im AJ Kirchzarten

Viola Priss

Der Höhepunkt des diesjährigen Multicore-Förderprojekts Tourprobe 2.0 ist die öffentliche Tourprobe der Band The Deadnotes. An diesem Freitag sind die drei Freiburger Newcomer im AJ Kirchzarten live zu sehen.

Über 500 selbstorganisierte Konzerte im Ausland, das selbst gegründete Plattenlabel 22Records und kurz vor der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums: das sind "The Deadnotes" aus Freiburg.

Dass Multicore sich bei ihrer diesjährigen Förderrunde Tourprobe 2.0 für die dreiköpfige Formation mit einem Durchschnittsalter von Anfang 20 entschieden hat, verwundert kaum. Denn wer sich den Plan der im Februar startenden Tour durchliest, ahnt: die haben Großes vor. Groß sind auch die Themen, die die drei Freiburger behandeln.

Vom Überwinden eigener Ängste und dem Mut, sich selbst zu helfen, handelt ihre aktuelle Single "Never perfect". Das Ganze verarbeitet in feinem, wie brachialem Indiepunk und einer professionell ausgearbeiteten Performance – made in Südbaden.
Man darf gespannt und stolz sein, auf den Freiburger Musiknachwuchs.

Multicore Freiburg e.V. hat sich die Förderung der Freiburger Band & Musikszene im Bereich der Popularmusik auf die Fahnen geschrieben. Das Projekt Tourprobe unterstützt Newcomer bei der Vorbereitung ihrer nächsten Tour. Zusammen mit dem AJ Kirchzarten bietet es Bands oder Sängerinnen und Sänger vie Tage lang die Möglichkeit zum Feinschliff von Klangbild, Licht und Setlist unter professionellen Bedingungen.

Die Kür nach der Arbeit ist die öffentliche Bandprobe, bei der das Publikum ein exklusiver Vorgeschmack des frisch Erwerkelten vorab der Tour erwartet.

Zu sehen und hören und supporten: am Freitag im AJ Kirchzarten.
  • Was: The Deadnotes
  • Wann: Freitag, 7. Februar 2020, Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
  • Wo: AJ Kirchzarten
  • Eintritt: Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten! Sämtliche Einnahmen der Veranstaltung werden zu gleichen Teilen an die NGOs "Night Helps" und "Music Minds Matter" gespendet, mit denen die Band aktiv an einer gemeinsamen Kampagne arbeitet. Beide Organisationen setzen sich für mehr Bewusstsein im Hinblick auf mentale Gesundheit von Musikerinnen und Musikern sowie Menschen in der Musikindustrie ein.