Club der Freunde

Corona-Krise

Studierendenwerk Freiburg hat 100 geringfügig Beschäftigte entlassen

Die Mensen in Freiburg kämpfen mit enormen Umsatzrückgängen. Allen geringfügig Beschäftigten der Hochschulgastronomie wurde deswegen gekündigt. Ein Student hat dagegen geklagt.

Am 17. März mussten die Freiburger Mensen schließen. Bis heute hat nur die große Mensa an der Rempartstraße wieder offen, dazu drei Cafeterien an der Pädagogischen Hochschule, im Institutsviertel und im Uniinnenhof – jeweils mit eingeschränktem Angebot, die Umsätze liegen bei etwa 15 Prozent des Vorjahresniveaus für die Cafés und 20 Prozent für die Mensa. Weil absehbar ist, dass ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>