Gewinnspiel

Studierende zahlen beim Festival "Ins Weite" jetzt weniger – und fudder verlost Tickets

Gina Kutkat

Rabatt für Studierende und Schüler für Veranstaltungen des Festival "Ins Weite": Die Veranstalter haben die Preise um 3 bis 7 Euro reduziert, damit auch junge Leute die Filme, Lesungen und Konzerte wahrnehmen. Außerdem gibt es Freikarten zu gewinnen.

"Wir haben festgestellt, dass etliche Studierende und junge Leute die Festivalpreise nicht bezahlen können", so Neriman Bayram, Künstlerische Leiterin des Festivals "Ins Weite". Seit dem 13. Juli gibt es auf dem Vorplatz des Alten Wiehrebahnhofs, im Mensagarten und im Innenhof des Museums für Neue Kunst Filme, Musik und Literatur. "Ins Weite" läuft noch bis zum 31. August.

Viele junge Leute hätten während des harten Lockdowns ihre Jobs verloren, so Bayram. Daher hat das Festivalteam die Preise bereits vor zehn Tagen für Studierende, Schüler und Schülerinnen reduziert, bei Konzerten zahlen sie nun sogar 5 bis 7 Euro weniger.

Die neuen Festivalpreise für junge Leute:

Filme: vorher 8 Euro, jetzt 5 Euro
Lesungen: vorher 8 Euro, jetzt 5 Euro
Konzerte: vorher 15/13 Euro, jetzt 8 Euro

Verlosung: "Cannibal Tours"

Soeben sind Touristen in Papua-Neugiunea von einem Landausflug und dem Besuch in einem Dorf zurückgekommen. Cannibal Tours lenkt den Blick auf die Unterschiede und die verblüffenden Ähnlichkeiten, die deutlich werden, wenn westliche Touristen auf Einheimische treffen. O’Rourke will mit diesem Film zwei Reisen nachzeichnen: Die Kreuzfahrt und eine Reise im metaphysischen Sinn des Wortes. "Die Vorführung von Cannibal Tours ist in 35mm Filmrollen. Ein heutzutage ungewöhnliches Filmerlebnis mit Rattern und Surren unseres analogen Projektors, den wir extra auf die Mensawiese stellen werden", sagt Neriman Bayram. Das Koki Freiburg sei eines der wenigen Kinos, die überhaupt noch analoge Filme zeigen könnten.
Donnerstag, 5. August um 21.45 Uhr im Mensagarten, ins-weite.de

Verlosung: Lesung und Gespräch mit Albrecht Selge

Eine Frau auf unendlicher Reise. Sie lebt im Zug, in Großraumabteilen, in ICEs. Früher hatte sie ein normales Leben: Wohnung, Beruf, Mann, beste Freundin. Jetzt hat sie eine Bahncard 100 und eine Tasche mit dem Nötigsten. Zwischen Abteil und Bahnsteig lebt sie vom Flaschensammeln, gelegentlichen Einladungen und Erstattungen für verspätete Züge. Mitten unter den Fahrgästen bleibt sie doch außen vor. Aber gerade diese Außenseiterin ist offen für ihre Umgebung, registriert die Komödien und Tragödien um sie herum und erfährt so buchstäblich den Zustand der Republik. Albrecht Selges Roman konfrontiert uns mit einer prekären Grenzform des Reisens. In knappen Sätzen voller Sprachwitz und hintergründiger Ironie erzählt er eine Geschichte körperlicher Strapazen und sozialer Isolation, eine Geschichte aber auch der Durchlässigkeit und Entgrenzung.
Donnerstag, 5. August um 19 Uhr am Alten Wiehrebahnhof, ins-weite.de

Verlosung

fudder verlost unter allen Mitgliedern im Club der Freunde 20 Freikarten für die analoge Filmvorführung von Cannibal Tours am Donnerstag, 5. August um 21.45 Uhr im Mensagarten sowie 20 Freikarten für die Lesung "Fliegen" von Albrecht Selge am Donnerstag, 5. August um 19 Uhr am Alten Wiehrebahnhof.

Mitglied in fudders Club der Freunde kannst Du hier werden. Wer gewinnen möchte, schickt eine Email mit dem Betreff "Cannibal Tours" oder "Fliegen" an gewinnen@fudder.de. Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Karten unter den restlichen Einsendungen verlost.

Einsendeschluss ist Donnerstag, 5. August, 12 Uhr. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt.