fudder-Serie

Studierende machen Theater: Stagefried gibt es seit 7 Jahren

Anika Maldacker

Die Bühne ruft: In Freiburg gibt es mehrere studentische Theatergruppen. Dort kann jeder Studierende vorsprechen und aktiv werden. fudder stellt Fragen, die Gruppe antwortet. Folge 5: Stagefried, die sich 2013 bei einer WG-Party fanden.

Wann und wie wurde eure Theatergruppe gegründet?

2013 spontan auf einer WG-Party mit viel zu kleinen Zimmern und zu viel Martini.

Wieso heißt ihr, wie ihr heißt?

"Spieltrieb", "Maniacts", "Schall und Rauch" und "Tapetenwechsel" war schon vergeben. Und auf Mundwerk sind wir nicht gekommen.

Was unterscheidet euch von anderen Theatergruppen?

Wir verstehen Theater noch als ernstzunehmende Kunst. Und natürlich unser Eigengeruch. Und die Anzahl der innerhalb der Gruppe gezeugten Kinder.

Wie viele sind bei euch dabei und wie organisiert ihr euch?

Wir sind immer unterschiedlich viele, zwischen sechs und siebzehn Aktiven war schon alles dabei. Besonders schön ist die große Zahl an Ehemaligen, die immer noch zur Gruppe gehören und bei Proben oder unseren Hütten immer wieder vorbeischauen.
Studierende machen Theater

In Freiburg gibt es einige studentische Theatergruppen. Dort kann jeder Studierende vorsprechen und aktiv werden. fudder stellt die Gruppen in einer Serie vor.

Überblick: Alle Teile von fudders Studi-Theater-Serie auf einen Blick

Welches Stück wollt ihr als nächstes inszenieren und wann soll es aufgeführt werden?

Die Verhandlungen werden noch hitzig geführt. "Die Kritik der reinen Vernunft. Eine Komödie" ist gerade ein heißer Kandidat. Wer auf dem sogenannten Laufenden bleiben will, kann uns auf Facebook oder Instagram folgen.

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise bisher auf euch gehabt?

Wegen der geschlossenen Räume haben wir uns auf einer Dachterrasse getroffen und zur Abwechslung nicht schau-, sondern hör-gespielt.

Was ist euch bei Inszenierungen wichtig?

Hübsche Flyer, gutes Essen, Licht (!), die Bestuhlung. Und natürlich eine gute fudder-Rezension.

Welches Stück habt ihr zuletzt aufgeführt?

Unser letztes Stück aus dem Wintersemester 2019/20 war "In den Augen eines Fremden", ein Stück über die Begegnung von sechs verschiedenen Charakteren auf der Suche nach ihren Geschichten.

Wer kann bei euch mitmachen? Und wie?

Grundsätzlich jeder. Zumindest jeder, der das Glück hatte vom Theatergott mit Talent, gutem Aussehen und reichen Eltern beschenkt worden zu sein. Termine zu Castings – oder wie wir sie liebevoll nennen: "offene Proben" – findet man auf unserer Instagram- und Facebook-Seite, in der Regel zu Beginn des Semesters.

Wie verteilt ihr die Aufgaben im Team?

Es gibt keine Aufgaben! Bei uns gibt niemand auf.
Info:

Wer bei Stagefried mitmachen will, kann sich per Mail unter unitheater.freiburg@gmail.com melden, oder der Gruppe auf Facebookoder Instagramfolgen.