Club der Freunde

Umfrage

Studierende leiden besonders unter der Corona-Pandemie

Praktika, Nebenjobs, Auslandssemester: In der Corona-Pandemie entfallen große Teile des Studierendenlebens - für viele eine psychische Belastung. Experten raten, mentale Stärke zu trainieren.

Eine knappe Mehrheit der Erwachsenen im Land fühlt sich durch die anhaltenden Lockdown-Maßnahmen psychisch nur schwach oder gar nicht belastet. Das ergibt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der AOK Baden-Württemberg, die der Badischen Zeitung vorliegt. Allerdings existieren zwischen den Bevölkerungsgruppen große Unterschiede. Unter anderem stellen die Beschränkungen für Studierende starke Herausforderungen dar.
Insgesamt gaben bei der Erhebung 51,1 Prozent an, durch die Corona-Beschränkungen psychisch schwach (28,4 Prozent) oder gar nicht (22,7 Prozent) belastet zu sein. Schon bei den Geschlechtern gab es aber deutliche Differenzen. Während ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>