Studierendenwerk Freiburg

Studierende in finanzieller Notlage können Überbrückungshilfen beantragen

Lisa Ochs

Viele Studierende trifft die Pandemie hart. Sie verlieren ihre Nebenjobs und – geraten mitunter in finanzielle Notlage. Aber auch im Jahr 2021 können Studierende einen Online-Antrag auf Überbrückungshilfe beim Studierendenwerk Freiburg stellen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Studierende, die aufgrund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notlage geraten sind, bis März 2021 mit finanziellen Zuschüssen. Je nach nachgewiesenem Bedarf können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss ausbezahlt werden. Das Studierendenwerk Freiburg kümmert sich um die Bearbeitung der Anträge. Die Entscheidungen über die Anträge orientieren sich ausschließlich an den vorgegebenen Kriterien. Dieses Angebot gilt allerdings nur für Studierende der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Weitere Informationen und Online-Antrag:
www.swfr.de

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe:
Telefon: 0800 26 23 003
E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende@bmbf.bund.de