Premiere

StageFried Freiburg führt Theaterstück von Wolfgang Maria Bauer auf

Eyüp Ertan

"In den Augen eines Fremden" heißt das Stück, das sich die studentische Theatergruppe StageFried vorgenommen hat. Darin geht es um sechs Menschen, die an einem verlassenen Badeort aufeinandertreffen.

Sechs Menschen finden sich in einem verlassenen und heruntergekommenen Badeort am Ende der Saison ein – und treffen binnen einer Nacht in unterschiedlichen Konstellationen aufeinander. Zwei Frauen, vier Männer, unterschiedliche Generationen und die damit einhergehenden Konflikte – das zumindest kündigt die Theatergruppe "StageFried" vor ihrer Premiere am Samstagabend an.


"In den Augen eines Fremden" von Wolfgang Maria Bauer führt die Theatergruppe, die aus Studierenden besteht, auf – "vom Ersti bis zum Masterstudenten ist bei uns alles vertreten", sagt Gregor Biberacher. Er ist Masterstudent an der Uni Freiburg und bei StageFried zum ersten Mal dabei. "Wir haben im Oktober angefangen, proben seitdem zwei Mal die Woche und hatten drei Probenwochenenden", erzählt Biberacher.

Das offene Drama ist dialogisch aufgebaut

Die Regie werde bei StageFried nicht ausgelagert – stattdessen dürfe sich jeder und jede mal ausprobieren und je nach Lust und Interesse die Regie übernehmen. "Dieses Mal ist es eine Doppelregie", erzählt Gregor Biberacher, eine der beiden Regisseurinnen spiele aber ebenfalls im Stück mit. "Es hängen aber schon noch mehr Menschen drin", sagt Biberacher. So hätten sich Studierende, die nicht schauspielern, um die Plakate oder das Licht gekümmert.

Ein gestalterisches Mittel sei, so Biberacher, dass das offene Drama dialogisch aufgebaut ist – "dadurch erfahren wir die Geschichte der Charaktere immer von der gegenüberliegenden Person." Auf diese Weise könnten die Zuschauerinnen und Zuschauer den Eindruck gewinnen, dass die sechs Personen womöglich miteinander zusammen hängen; "durch die Erzählweise ergeben sich beständig Widersprüche, die das Ganze wieder ad absurdum führen und die vermeintlichen Bezüge zum Merkwürdigen, gar zum Absurden abändern", so Biberacher. Der Masterstudent hält fest: "Es macht definitiv Spaß zu spielen."
  • Was: StageFried "In den Augen eines Fremden" von Wolfgang Maria Bauer
  • Wann: Samstag, 18. Januar, 20 Uhr, Sonntag 19. Januar, 20 Uhr, Montag, 20. Januar, 20 Uhr, Samstag, 25. Januar, 20 Uhr
  • Wo: Literaturhaus Freiburg
  • Eintritt: 6 Euro / 4 Euro ermäßigt an der Abendkasse