Club der Freunde

Sicherheit

Stadt will Freiburger Festkrise mit einem 50.000-Euro-Fonds lindern

2022 wurden mehrere Freiburger Traditionsfeste abgesagt – auch wegen hoher Sicherheitskosten. Mit 50.000 Euro will die Stadt Hocks unterstützen. Den Vereinen geht die Hilfe nicht weit genug.

Freiburgs Feste stecken in der Krise. Dazu haben außer der Pandemie auch gestiegene Preise und Sicherheitsauflagen geführt. In diesem Jahr sind etwa der Oberlindenhock oder die Weintage St. Georgen abgesagt worden. Doch nun will das Amt für öffentliche Ordnung gegensteuern – mit einem jährlichen Budget in Höhe von 50.000 Euro. Am Dienstag entscheidet der Gemeinderat darüber. Doch ganz zufrieden sind die Vereine nicht.
St. Georgener Weintage, Rathaus- und Oberlindenhock: In diesem Jahr sind einige Freiburger Traditionsfeste ausgefallen. Die Veranstalter haben ihre Absagen einerseits mit der im Frühjahr noch unsicheren ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>